Christoph Müller

Nachthütte im Gurkenfeld

Vom gegenwärtigen Elend der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Leere, die sie hinterlässt. Eine Bestandsaufnahme
Reihe: Forum Religionskritik
Nachthütte im Gurkenfeld
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-15011-0
  • 20
  • 2021
  • 224
  • broschiert
  • 29,90
Die Evangelische Kirche befindet sich in einem Auszehrungsprozess und erlebt diesen durch... mehr
Klappentext
Die Evangelische Kirche befindet sich in einem Auszehrungsprozess und erlebt diesen durch etliche Symptome, sie lässt aber dessen tatsächliche Ursache unbeachtet. Auf die Symptome gehen wir ein und versuchen sie zu lindern, bzw. sie verschwinden zu lassen. Der Herd bleibt unsichtbar, d. h., wir sind daran beteiligt, dass er unsichtbar bleibt.

Um es direkt auszusprechen: Wir, die Evangelische Kirche, täuschen über den abhandengekommenen Gott hinweg, indem wir an dessen Stelle ein theologisches Konstrukt setzen, das nur noch mit dem Titel "Gott" firmiert und immerhin darin so erfolgreich ist, dass der in der Breite grassierende kryptische Atheismus ein kryptischer bleibt. Der gegenwärtige evangelische Beitrag wäre dann, diesen nicht bewusst werden zu lassen.

Christoph Herbert Müller (geb. 1960) hat in Mainz und Heidelberg Evangelische Theologie studiert und arbeitet seit den frühen 1990er-Jahren als Gemeindepfarrer in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.
Zuletzt angesehen