Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung

Beiträge zur mimetischen Theorie analysieren die grundlegende Bedeutung der Nachahmung (Mimesis) für die Frage nach dem Ursprung der Kulturen und der Gestaltung des menschlichen Lebens. Polarisierung auf Feinde, Macht und Opfermechanismen und die Ambivalenz der Faszination prägen unseren öffentlichen und privaten Alltag sowie unsere politischen und theologischen Theorien. Zwischen den rechtsgerichteten Positionen, die die "Freund-Feind-Unterscheidung" zementieren, und den linksorientierten Visionen, die diese verharmlosen, vermittelt die mimetische Theorie.

Einerseits sieht sie die große politische Bedeutung der "Freund-Feind-Unterscheidung", versteht aber andererseits den Grundimpuls der jüdisch-christlichen Tradition als Überwindung dieser Polarisierung mit ihren Projektionen. Sie baut auf den Glauben an ein "dramatisch" verstandenes Erlösungsgeschehen und sucht ihre Bewährung im interdisziplinären Gespräch mit Human" , Gesellschafts- und Naturwissenschaften.

herausgegeben von Herwig Büchele, Stanislaw Budzik, Bernhard Dieckmann, Wilhelm Guggenberger, Michael Kirwan, Erich Kitzmüller, Gerhard Larcher, Ralf Miggelbrink, Józef Niewiadomski, Eckhard Nordhofen, Wolfgang Palaver, Roman Siebenrock, João J. Vila-Chã



Reihenkatalog
Beiträge zur mimetischen Theorie analysieren die grundlegende Bedeutung der Nachahmung (Mimesis) für die Frage nach dem Ursprung der Kulturen und der Gestaltung des menschlichen Lebens.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung
Beiträge zur mimetischen Theorie analysieren die grundlegende Bedeutung der Nachahmung (Mimesis) für die Frage nach dem Ursprung der Kulturen und der Gestaltung des menschlichen Lebens. Polarisierung auf Feinde, Macht und Opfermechanismen und die Ambivalenz der Faszination prägen unseren öffentlichen und privaten Alltag sowie unsere politischen und theologischen Theorien. Zwischen den rechtsgerichteten Positionen, die die "Freund-Feind-Unterscheidung" zementieren, und den linksorientierten Visionen, die diese verharmlosen, vermittelt die mimetische Theorie.

Einerseits sieht sie die große politische Bedeutung der "Freund-Feind-Unterscheidung", versteht aber andererseits den Grundimpuls der jüdisch-christlichen Tradition als Überwindung dieser Polarisierung mit ihren Projektionen. Sie baut auf den Glauben an ein "dramatisch" verstandenes Erlösungsgeschehen und sucht ihre Bewährung im interdisziplinären Gespräch mit Human" , Gesellschafts- und Naturwissenschaften.

herausgegeben von Herwig Büchele, Stanislaw Budzik, Bernhard Dieckmann, Wilhelm Guggenberger, Michael Kirwan, Erich Kitzmüller, Gerhard Larcher, Ralf Miggelbrink, Józef Niewiadomski, Eckhard Nordhofen, Wolfgang Palaver, Roman Siebenrock, João J. Vila-Chã



Reihenkatalog
Filter schließen
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Christentum in apokalyptischer Welt
Elisabeth Kathrein
Christentum in apokalyptischer Welt
Eine Anfrage an Friedrich Hölderlin
Reihe: Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung , Bd. 33
34,90 € *
Girardians
James G. Williams
Girardians
The Colloquium on Violence and Religion, 1990-2010
Reihe: Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung , Bd. 32
ab 24,90 € *
Figuren des Begehrens
René Girard
Figuren des Begehrens
Das Selbst und der Andere in der fiktionalen Realität. Mit einem Nachwort von Wolfgang Palaver. Aus dem Französischen von Elisabeth Mainberger-Ruh
Reihe: Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung , Bd. 8
20,90 € *
Martyrium zwischen Gewalt und Gewaltfreiheit
Hüseyin I. Cicek
Martyrium zwischen Gewalt und Gewaltfreiheit
Eine Kriteriologie im Blick auf Christentum, Islam und Politik
Reihe: Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung , Bd. 31
ab 17,90 € *
Apokalyptische Schrifttexte: Gewalt schürend oder transformierend?
Karin Peter
Apokalyptische Schrifttexte: Gewalt schürend oder transformierend?
Ein Beitrag zu einer dramatisch-kritischen Lesart der Offenbarung des Johannes
Reihe: Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung , Bd. 29
ab 44,90 € *
Im Drama des Lebens Gott begegnen
Nikolaus Wandinger, Petra Steinmair-Pösel (Hg.)
Im Drama des Lebens Gott begegnen
Einblicke in die Theologie Józef Niewiadomskis
Reihe: Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung , Bd. 30
ab 34,90 € *
Paradoxie der weltgestaltenden Weltentsagung im Buddhismus
Ilkwaen Chung
Paradoxie der weltgestaltenden Weltentsagung im Buddhismus
Ein Zugang aus der Sicht der mimetischen Theorie René Girards
Reihe: Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung , Bd. 28
ab 17,90 € *
Gnade in Beziehung
Petra Steinmair-Pösel
Gnade in Beziehung
Konturen einer dramatischen Gnadenlehre
Reihe: Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung , Bd. 27
ab 34,90 € *
Im Wettstreit um das Gute
Wilhelm Guggenberger, Wolfgang Palaver (Hg.)
Im Wettstreit um das Gute
Annäherung an den Islam aus der Sicht der mimetischen Theorie
Reihe: Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung , Bd. 25
19,90 € *
Durch das Opfer erlöst?
Jacob Nordhofen
Durch das Opfer erlöst?
Die Bedeutung der Rede vom Opfer Jesu Christi in der Bibel und bei René Girard
Reihe: Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung , Bd. 26
ab 24,90 € *
René Girards mimetische Theorie
Wolfgang Palaver
René Girards mimetische Theorie
Im Kontext kulturtheoretischer und gesellschaftspolitischer Fragen
Reihe: Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung , Bd. 6
22,90 € *
Dramatische Ethik
Herwig Büchele, Wilhelm Guggenberger
Dramatische Ethik
Reihe: Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung , Bd. 24
19,90 € *
1 von 3
Zuletzt angesehen