LIT Verlag Zum LIT Webshop




Neuerscheinungen 3-643-12556-9
3-643-80243-9
LIT VERLAG GmbH & Co. KG, Wien - Zürich

Ansprechpartner: Herr Richard

Klosbachstrasse 107
CH 8032 Zürich
Telefon: 044-2517505
Fax: 044-2517506

eMail: zuerich@lit-verlag.ch


Neuerscheinungen

Museen und Ausstellungen als ausserschulische Lernorte -- Dorothee Brovelli, Karin Fuchs, Armin Rempfler, Barbara Sommer Häller (Hg.)

Gottes Geist Raum geben -- Marie-Agnès de Matteo, François-Xavier Amherdt

Die Moderne -- Ali Demir

Über Grenzen hinweg -- Ada Fehr, Stephanie Fiechtner, Joachim Trebbe (Hg.)

Erkennen und Lieben in der Gegenwart Gottes -- Stefan Felber (Hg.)

Lebenstheologie in Aktion -- Alfred Jäger

Die umstrittenen Paulusbriefe - Abschriften und Fälschungen? -- Jacob Thiessen

mehr...
Buchpräsentationen

Das Friedensgutachten 2014: Analysen und politische Empfehlungen

Vorstellung des Friedensgutachtens

Vorstellung des Friedensgutachtens durch Bruno Schoch, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Frankfurt im Rahmen der Vortragsreihe zum Brennpunkt „Krieg und Frieden“ in Basel

Wann? 03.07.2014

Wo? Universität Basel, Vesalianum, Vesalgasse 1 (beim Kollegienhaus), Basel (CH)

Weitere Informationen zum Download: Brennpunkt_Krieg_und_Frieden.pdf

Und im Internet unter: http://www.vhsbb.ch/Kurs.aspx?nr=175711&nav=sw




weitere Meldungen...



Aktuelle Meldungen

Medienwissenschaft - 03.01.2017
Über Grenzen hinweg
Regionale Informationsleistung und Themensetzung im Schweizer Rundfunk

Für die Schweiz mit ihrer kulturellen und sprachlichen Vielfalt ist die Thematisierung der verschiedenen (Sprach-)Regionen als identitätsstiftendes Element im gebührenfinanzierten Rundfunk von besonderer Bedeutung. Dieses Buch widmet sich dem Thema Regionalität aus verschiedenen Forschungs- und Gegenstandsperspektiven.
Während der Arbeiten an diesem Buch ist die Debatte über den Service Public in vollem Gange. Dieser Sammelband versteht sich als Hinweis darauf, dass vorhandene Daten zum Schweizer Rundfunk ein weitaus grösseres Informationspotential enthalten als bisher in der Debatte ausgeschöpft wird.

Ada Fehr, M.A. ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Freien Universität Berlin.
Stephanie Fiechtner, M.A. ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Departement für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Universität Freiburg (Schweiz).
Prof. Dr. Joachim Trebbe lehrt am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Freien Universität Berlin und ist wissenschaftlicher Leiter der GöfaK Medienforschung GmbH.
Über Grenzen hinweg



weitere Meldungen...



(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt