LIT Verlag Zum LIT Webshop


Aktuelles aus unserem Münsteraner Büro:

3-643-13094-5
Gemeinsam gegen Judenfeindschaft! Woche der Brüderlichkeit (10.03. bis 17.03.) Religionswissenschaft - 14.03.2019
Seit 1952 veranstaltet die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit jedes Jahr im März die Woche der Brüderlichkeit. 2019 steht die WdB unter dem Jahresthema "Mensch, wo bist du? Gemeinsam gegen Judenfeindschaft". Nach der Auftaktverantaltung in Nürnberg gibt es zahlreiche Veranstaltungen bei den 85 regionalen Gesellschaften für christl.-jüd. Zusammenarbeit. Wir weisen hin auf unsere einschlägigen Schwerpunkte: vgl. das Fachprogramm Judaica
sowie vor allem die Serie Forum Christen und Juden . Unter den Titeln heben wir hervor Ivrith scheli. Mein Hebräisch verfasst von dem Berliner Rabbiner Yaacov Zinvirt, erschienen in der Reihe Jüdisches Lehrhaus - lebendiges Judentum. Schulbücher.
3-643-14096-8
Sozialrechts-Promotion erhält Auszeichnungen Rechtswissenschaft - 14.03.2019
Der 2019 erschienene Titel "Qualitätssicherung im Krankenhaus" von Sören Deister erhielt sowohl den Dissertationspreis 2019 der Gesellschaft zur Förderung der sozialrechtlichen Forschung e.V. (Köln) als auch den aktuellen Promotionspreis des Vereins zur Förderung sozialrechtlicher und sozialpolitischer Forschung e.V. (Hamburg).
Wir gratulieren Herrn Deister herzlich zu dieser herausragenden Leistung.

Mehr Informationen zum Titel, Autor und den Erwerbsmöglichkeiten finden Sie hier: Qualitätssicherung im Krankenhaus ISBN 978-3-643-13094-5
3-643-13094-5
Gemeinsam gegen Judenfeindschaft! Woche der Brüderlichkeit in Nürnberg (10.03. bis 17.03.) Geschichtswissenschaft - 14.03.2019
Seit 1952 veranstaltet die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit jedes Jahr im März die Woche der Brüderlichkeit. Dieses Jahr steht die WdB unter dem Jahresthema "Mensch, wo bist du? Gemeinsam gegen Judenfeindschaft". Wir möchten im Rahmen dessen auch auf unser Fachprogramm "Judaica" hinweisen sowie auf den Titel "Ivrith scheli " Mein Hebräisch", geschrieben von Yaacov Zinvirt, erschienen in unserer Reihe "Jüdisches Lehrhaus " lebendiges Judentum, Schulbücher". Der LIT Verlag wünscht allen Teilnehmer*innen eine ertrag- und erfolgreiche Zeit im Kampf gegen Antisemitismus.

Unseren Katalog LIT aktuell Judaica finden Sie unter: Judaica
Zum Titel geht es hier: Titel
3-643-13094-5
Gemeinsam gegen Judenfeindschaft! Woche der Brüderlichkeit in Nürnberg (10.03. bis 17.03.) Theologie - 14.03.2019
Seit 1952 veranstaltet die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit jedes Jahr im März die Woche der Brüderlichkeit. Dieses Jahr steht die WdB unter dem Jahresthema "Mensch, wo bist du? Gemeinsam gegen Judenfeindschaft". Wir möchten im Rahmen dessen auch auf unser Fachprogramm "Judaica" hinweisen sowie auf den Titel "Ivrith scheli " Mein Hebräisch", geschrieben von Yaacov Zinvirt, erschienen in unserer Reihe "Jüdisches Lehrhaus " lebendiges Judentum, Schulbücher". Der LIT Verlag wünscht allen Teilnehmer*innen eine ertrag- und erfolgreiche Zeit im Kampf gegen Antisemitismus.

Unseren Katalog LIT aktuell Judaica finden Sie unter: Judaica
Zum Titel geht es hier: Titel
3-643-13094-5
Gemeinsam gegen Judenfeindschaft! Woche der Brüderlichkeit in Nürnberg (10.03. bis 17.03.) Religionswissenschaft - 14.03.2019
Seit 1952 veranstaltet die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit jedes Jahr im März die Woche der Brüderlichkeit. Dieses Jahr steht die WdB unter dem Jahresthema "Mensch, wo bist du? Gemeinsam gegen Judenfeindschaft". Wir möchten im Rahmen dessen auch auf unser Fachprogramm "Judaica" hinweisen sowie auf den Titel "Ivrith scheli " Mein Hebräisch", geschrieben von Yaacov Zinvirt, erschienen in unserer Reihe "Jüdisches Lehrhaus " lebendiges Judentum, Schulbücher". Der LIT Verlag wünscht allen Teilnehmer*innen eine ertrag- und erfolgreiche Zeit im Kampf gegen Antisemitismus.

Unseren Katalog LIT aktuell Judaica finden Sie unter: Judaica
Zum Titel geht es hier: Titel
3-643-50887-4
Max Beck, Nicholas Coomann (Hg.) Historische Erfahrung und begriffliche Transformation 12.03.2019
Der Band fragt erstmals in übergreifender Perspektive nach der Bedeutung der amerikanischen Exilerfahrung zwischen 1933 und 1945 für die Entwicklung der deutschsprachigen Philosophie. In 16 Beiträgen wird untersucht, wie das Leben in der amerikanischen Gesellschaft und der Blick auf die Katastrophe in der ehemaligen Heimat zu unterschiedlichen theoretischen Transformationen führten. Die Studien sind nach vier Sektionen gruppiert: (1) Logik und Wissenschaftstheorie, (2) Sozialphilosophie und Gesellschaftstheorie, (3) Rechtsphilosophie und politische Philosophie, (4) Kultur-, Religions- und Geschichtsphilosophie. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit wird damit ein Überblick über die Theorien der mehrheitlich jüdischen Philosophinnen und Philosophen im US-amerikanischen Exil geboten, der eine vergleichende Lektüre ermöglicht. Der Band leistet einen Beitrag zur Philosophie- und Wissenschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts ebenso wie zur interdisziplinären Exilforschung.