LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Christian Bachhiesl
Der Fall Josef Streck
Ein Sträfling, sein Professor und die Erforschung der Persönlichkeit
Reihe: Feldforschung
Bd. 1, 2. Auflage, 2010, 280 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-9579-2


Der Meisterdieb und gelegentliche Zuhälter Josef Streck wurde in den 1920-er Jahren in Graz kriminalbiologisch untersucht. Strecks ausführliche Briefe blieben ebenso wie die Untersuchungsunterlagen am Kriminalmuseum der Universität Graz erhalten. Es war also möglich, seine Sicht mit den damals vorherrschenden bürgerlich-konservativen Anschauungen zu kontrastieren und paradigmatisch die Instrumentalisierung von Menschen durch die Wissenschaft darzustellen.

Der Fall Josef Streck erzählt darüber hinaus die spannende, oft komische, oft aber auch berührende Lebensgeschichte eines kriminellen Außenseiters mit erstaunlicher Bildung und weitgestreuten Interessen vor dem Hintergrund seiner Zeit.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt