LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Anja Röcke
Losverfahren und Demokratie
Historische und demokratietheoretische Perspektiven
Reihe: Region - Nation - Europa
Bd. 29, 2005, 152 S., 14.90 EUR, 14.90 CHF, br., ISBN 3-8258-8544-5


Aristoteles hielt das Losverfahren im Gegensatz zur Wahl für eine demokratische Prozedur - stimmt diese Aussage jedoch auch für andere Denker und Epochen? Anhand von Beispielen, die von der antiken Demokratie bis zu aktuellen Modellen der Bürgerbeteiligung reichen, werden in dem vorliegenden Buch Antworten auf diese Frage gesucht. Die Analyse des Losverfahrens bietet dabei neue Perspektiven auf aktuelle Fragen der Bürgerpartizipation. Darüber hinaus werden grundlegende Fragen einer demokratischen Ordnung neu gestellt: Wer soll partizipieren? Wer soll entscheiden? Wie "macht" man Demokratie?

Anja Röcke, 1978 geb. in Kuopio (Finnland), Studium der Sozialwissenschaften in Berlin und Paris, seit 2005 Promotion am Europäischen Hochschulinstitut Florenz.

Diese Arbeit erhielt den Erhard-Höpfner Studienpreis (2004).






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt