LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Bruchlinien im Eis
Ethnologie des zirkumpolaren Nordens. Herausgegeben von Stefan Bauer, Stefan Donecker, Aline Ehrenfried, Markus Hirnsperger unter der Mitarbeit von Rahel Baumgartner, Igor Eberhard, Martina Koger, Stefan Pohlmann und Petra Staudinger
Reihe: Beiträge zum zirkumpolaren Norden - Contributions to Circumpolar Studies
Bd. 1, 2005, 336 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 3-8258-8270-5


Nach mehr als einer Dekade einschneidender Umbrüche im Norden Russlands scheint der Zeitpunkt gekommen, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Autoren aus Russland, den USA, Japan und Europa widmen sich in neunzehn Beiträgen Fragen der Ethnizität, der Wirtschaft und der Ökologie sowie der Wissenschaftsgeschichte. Indem die Situation in Sibirien anderen Regionen des zirkumpolaren Nordens gegenübergestellt wird, bietet sich dem Publikum erstmals in deutscher Sprache eine umfassende, vielschichtige und informative Darstellung dieses Themenfeldes.

Stefan Bauer studierte Ethnologie in Wien und forschte in Moskau zum Thema diskursiver Präsentation indigener Kulturen. Er arbeitet derzeit im Museum für Völkerkunde in Wien.

Stefan Donecker studierte Geschichte und Skandinavistik in Wien, Stockholm und Umeå. Im Mittelpunkt seiner wissenschaftlichen Tätigkeit stehen Fragen der Nationswerdung und der Ethnizität.

Aline Ehrenfried ist Forschungsassistentin und Dissertantin am sozialanthropologischen Institut der Universität Aberdeen und freischaffende Ausstellungskuratorin in Wien.

Markus Hirnsperger ist DOC-Stipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und dissertiert an der Universität Helsinki über ethnologische Wissenschaft im Spannungsfeld von Nationalismen.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt