LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Martin Früh
Antonio Geraldini (+ 1488)
Leben, Dichtung und soziales Beziehungsnetz eines italienischen Humanisten am aragonesischen Königshof. Mit einer Edition seiner "Carmina ad Iohannam Aragonum"
Reihe: Geschichte und Kultur der Iberischen Welt
Bd. 2, 2005, 416 S., 39.90 EUR, 39.90 CHF, br., ISBN 3-8258-8233-0


Der umbrische Humanist Antonio Geraldini (um 1448 - 1488), seit 1469 im Dienste der Könige von Aragón, gilt nicht nur als begabter neulateinischer Dichter, sondern auch als bedeutender Mittler des italienischen Humanismus in Katalonien-Aragón. Die Monographie untersucht Geraldinis Leben und Werk und analysiert sein soziales Beziehungsnetz auf der Iberischen Halbinsel und in Italien. Als eine zentrale Quelle für die Untersuchung werden Geraldinis "Carmina ad Iohannam Aragonum", eine anspruchsvolle Sammlung horazischer Oden, erstmals in einer kommentierten Edition vorgelegt.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt