LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Jana Bektchieva
Die europäische Bildungspolitik nach Maastricht
Reihe: Zur Zukunft Europas
Bd. 4, 2004, 136 S., 17.90 EUR, 17.90 CHF, br., ISBN 3-8258-7077-4


Die europäischen Integrationsbestrebungen nach dem zweiten Weltkrieg sind mit dem Vertrag von Maastricht nicht mehr rein ökonomischer Natur. Schon die Einheitliche Europäische Akte von 1987 hat nach der Berufsausbildung auch die allgemeine Bildung als europäische Dimension erkannt. Präzisiert wurde sie dann im Maastrichter Vertrag von 1993.

Im Jahr 2000 steckten die Staats- und Regierungschefs in Lissabon das ehrgeizige Ziel ab, bis zum Jahr 2010 die Europäische Union zum "wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensbasierten Wirtschaftsraum der Welt" zu machen. Dies gelingt nicht, wenn der nationale Egoismus auch und besonders in der Bildungspolitik nicht dem größeren Ziel einer Zukunftsfähigkeit Europas geopfert wird.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt