LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Cordula Gdaniec
Kommunalka und Penthouse
Stadt und Stadtgesellschaft im postsowjetischen Moskau
Reihe: zeithorizonte Perspektiven Europäischer Ethnologie
Bd. 10, 2005, 224 S., 25.90 EUR, 25.90 CHF, br., ISBN 3-8258-6968-7


Wie sieht das "neue", postsowjetische Moskau aus? In welchen sozialen und kulturellen Praktiken manifestiert sich der städtische und gesellschaftliche Wandel? Diesen Fragen geht die Autorin nach und zeichnet ein ethnografisches Bild des Stadtteils Ostoschenka im Moskauer Zentrum. Die ehemalige kommunistische Modellstadt gestaltet sich einerseits als Weltstadt von internationalem Rang und andererseits als Zentrum einer spezifisch nationalen, der russischen Kultur. Die Studie untersucht, wie das Stadtbild mit neuer symbolischer Bedeutung versehen und die sozialräumliche Struktur zunehmend polarisiert wird. Dabei ist der Untersuchungsansatz interdisziplinär: angesiedelt in der Europäischen Ethnologie mit Perspektiven aus der Sozial- bzw. Kulturgeografie. Somit ist das hier dargestellte Bild einer Stadt im Umbruch - wie sich das Moskau der 1990er Jahre darstellt - in Analysen der wirtschaftlichen, politischen und sozialen Transformationen eingebettet.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt