LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Frauke Göttsche
Geometrie im Film
Fritz Langs Dr. Mabuse, der Spieler und Leni Riefenstahls Triumph des Willens
Reihe: Beiträge zur Medienästhetik und Mediengeschichte
Bd. 17, 2003, 272 S., 20.90 EUR, 20.90 CHF, br., ISBN 3-8258-6508-8


Was haben die einstürzenden Twin-Towers vom 11. September 2001 mit historischen Filmen wie Fritz Langs "Dr. Mabuse, der Spieler" oder Leni Riefenstahls "Triumph des Willens" gemeinsam? Sie zeigen eine wirksame ästhetische Rhetorik, die von ihrer geometrischen Bildkonstruktion ausgeht. Sowohl die hundertfache Wiedererrichtung der vertikalen Türme im Fernsehen als auch die Entstehung und der Verfall geometrischer Ordnungen im Film zeigen: Der Umgang mit Geometrie im bewegten Bild sagt immer auch etwas über den ideellen Hintergrund des Zuschauers aus, der diese Bilder intuitiv erfassen und akzeptieren soll.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt