LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Hans-Gerd Angel
Christliche Weltverantwortung
MISEREOR: Agent kirchlicher Sozialverkündigung
Reihe: Schriften des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Bd. 47, 2002, 336 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 3-8258-6424-3


Als die deutschen Bischöfe 1958 das Hilfswerk Misereor "gegen Hunger und Aussatz in der Welt" gründeten, war es weltweit das erste seiner Art. Die katholische Kirche in Deutschland reagierte damit auf Herausforderungen der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, in der die Soziale Frage begann, eine internationale Dimension anzunehmen. Der Versuch der Mobilisierung von Aufmerksamkeit für die Länder der Dritten Welt konnte jedoch nicht mehr allein durch den Verweis auf die christliche Tradition katholischer Prägung gelingen. Das autoritative Vermitteln von moralischen Inhalten war in eine Krise geraten. Wie kann eine kirchliche Organisation in einer säkularen Gesellschaft funktionieren?

Hans-Gerd Angel, M. A., Dr. theol., Privatdozent an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Münster





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt