LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Roger Behrens
Krise und Illusion
Beiträge zur kritischen Theorie der Massenkultur
Reihe: Ästhetik und Kulturphilosophie
Bd. 3, 2003, 256 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 3-8258-6423-5


Das Schema von Krise und Illusion, das sich in der kulturellen Logik des Spätkapitalismus manifestiert, hat seinen Ausdruck in einem dynamischen Kraftfeld von Theorie und Praxis, welches sich die letzten einhundert Jahre strukturiert, vernetzt und immer weiter verdichtet hat. Hier finden sich Spuren, die weit in das vorletzte Jahrhundert zurück reichen: Die Entstehung der Massenkultur, die heute scheinbar ihr Endstadium erreicht hat, ist geschichtlich aus diesen Spuren im Sinne einer kritischen Theorie zu rekonstruieren.

Roger Behrens, geb. 1967, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bauhaus-Universität Weimar und Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg und der Universität Lüneburg. Er ist Mitherausgeber der Reihe "Testcard. Beiträge zur Popgeschichte" und Redakteur der "Zeitschrift für kritische Theorie". Letzte Buchveröffentlichungen: "Adorno-ABC" (Leipzig 2003), "Kritische Theorie" (Hamburg 2002), "Übersetzungen - Studien zu Herbert Marcuse" (Mainz 2000).





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt