LIT Verlag Zum LIT Webshop



 
Andreas Lienkamp, Wolfgang Werth, Christian Berkemeier (Hg.)
"As strange as the world"
Annäherungen an das Werk des Erzählers und Filmemachers Paul Auster
Reihe: Anglistik/ Amerikanistik
Bd. 8, 2002, 170 S., 20.90 EUR, 20.90 CHF, br., ISBN 3-8258-6046-9


Paul Auster ist nicht nur einer der populärsten, sondern auch der interessantesten Autoren der amerikanischen Gegenwartsliteratur. Seine Bücher und Filme sind der gelungene Beweis, dass man auch im Zeitalter der Postmoderne spannend, unterhaltsam und dabei doch literarisch anspruchsvoll erzählen kann.

Ohne Scheuklappen verbindet Auster Leichtigkeit und Tiefgang, eingängiges Fabulieren und erzähltechnische Finesse. Seine Romane und Kurzgeschichten lassen sich als packende Detektivgeschichten, aber auch als metaphysische Spekulationen über Zufall, Schein und Identität lesen.

Keineswegs erschöpfend angelegt, mag dieser Band Anregungen für die Auseinandersetzung mit dem Werk eines zeitgenössischen Erzählers und Filmemachers bieten.

Prof. Dr. theol habil. Andreas Lienkamp ist Professor für Christliche Sozialwissenschaften (/ Sozialethik) am Institut für Katholische Theologie der Universität Osnabrück.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt