LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Cordula Neiberger
Standortvernetzung durch neue Logistiksysteme
Hersteller und Händler im Wettbewerb: Beispiele aus der deutschen Nahrungsmittelwirtschaft
Reihe: Wirtschaftsgeographie
Bd. 15, 1999, 208 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 3-8258-4017-4


Der verstärkte internationale Wettbewerb zwingt die Unternehmen zu einer neuen strategischen Ausrichtung und flexibler Marktanpassung. Die damit verbundenen Rationalisierungsbemühungen greifen über Unternehmensgrenzen hinweg, weshalb die Beziehungen zwischen Unternehmen neu überdacht und definiert werden müssen. Für die Beschreibung der Vorgänge wird das Schlagwort der "Kooperation" ebenso häufig verwendet wie "der Kampf um die Wertschöpfungskette".

Die vorliegende Studie untersucht die in den letzten Jahren erfolgten Umstrukturierungsprozesse im Logistikbereich zwischen Nahrungsmittelindustrie und Einzelhandel. Sie geht dabei von transaktionskostentheoretischen Überlegungen aus, analysiert deren Erklärungsgehalt für empirische Befunde und diskutiert weiterführende soziologische Erklärungsmuster. Ziel ist es darzulegen, inwieweit die zu beobachtenden organisatorischen Veränderungen zwischen Unternehmen räumliche Veränderungen im Sinne einer neuen standörtlichen Vernetzung hervorrufen.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt