LIT Verlag Zum LIT Webshop



 
Andreas Groß
Missionare und Kolonisten
Die Basler und die Hermannsburger Mission in Georgien am Beispiel der Kolonie Katharinenfeld 1818-1870
Reihe: Studien zur Orientalischen Kirchengeschichte
Bd. 6, 1998, 440 S., 30.90 EUR, 30.90 CHF, br., ISBN 3-8258-3728-9


In den Jahren 1817/1818 gründeten deutsche Aussiedler einige Siedlungen in Georgien. Die Basler Missionsgesellschaft verknüpfte mit dieser Ansiedlung besondere Hoffnungen: Man hatte den Plan, die Kolonien als "Stützpunkte" für eine Missionsarbeit zu nutzen. Zu diesem Zweck stellte man ihnen Prediger zur Verfügung. Eine "Mohammedanermission" ausgehend von den deutschen Kolonien begann jedoch erst im Jahr 1869, als der Hermannsburger Missionar Eduard Freiherr von Schlotheim in die Gemeinde Katharinenfeld gesandt wurde. Die deutschen Aussiedler äußerten sich kritisch gegenüber einer Mission. Ihr Verhältnis zu den Missionaren erwies sich daher als anhaltend spannungsvoll.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt