LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Dong-Ook Shin
Wahrnehmung der Wirklichkeit und die vom Kommenden geöffnete Zukunft
Untersuchung der Gottesprädikate und der ekklesiologischen Schemata in der Apokalypse des Johannes mit Hilfe der Rezeption der Auslegung von M. Luther, J. Wesley und K. Barth
Reihe: Bibelstudien
Bd. 3, 2010, 224 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-1695-7


Das Gottesprädikat "der da ist und der da war und der da kommt", das der Verfasser für die Bestimmung der eschatologischen Bedeutung der Johannesapokalypse absichtlich verwendet, bietet einen Schlüssel für das Verständnis des ganzen Buches an. Gott, der mit diesem Prädikat ausgedrückt wird, zielt auf die rettende Herrschaft in der Gegenwart. Und dies Gottesprädikat nennt Gott als der vom Eschaton in die Gegenwart mit dem Zukünftigen kommende Gott. Dieser Gott lässt uns etwas radikal Überlegenes als die letzten Dinge gegenüber aller gottfeindlichen Weltherrschaft erfahren. Dieser Gott als in der Gegenwart Wirkende verwirklicht das Eschaton durch das göttliche Nein und durch die Gabe des lebendigen Wassers, die als zweite Schöpfung verstanden wird.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt