LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Ferdinand Eder, Gabriele Hörl (Hg.)
Gerechtigkeit und Effizienz im Bildungswesen
Unterricht, Schulentwicklung und LehrerInnenbildung als professionelle Handlungsfelder
Reihe: Österreichische Beiträge zur Bildungsforschung
Bd. 6, 2008, 440 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-1653-7


Wie kann die Leistungsfähigkeit unseres Bildungssystems gesteigert werden, um den wirtschaftlichen und sozialen Anforderungen einer globalisierten Welt gerecht zu werden? Ist eine solche Steigerung möglich, ohne fundamentale gesellschaftliche Werte und Ziele wie Gleichheit, Gerechtigkeit und soziale Integration massiv zu verletzen?

Die gesammelten Beiträge zur Herbsttagung der ÖFEB 2007 widmen sich der aktuellen bildungspolitischen Diskussion um Gerechtigkeit und Effizienz in unterschiedlichen pädagogischen Handlungsfeldern: Schulentwicklung, Unterricht, LehrerInnenbildung und außerschulische Bildungsarbeit.

Dr. Ferdinand Eder ist Professor am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Salzburg und Vorsitzender der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen.

Mag. Gabriele Hörl ist wissenschaftliche Projektmitarbeiterin am Fachbereich Erziehungs­wissenschaft der Universität Salzburg.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt