LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Ronald Langner, Timo Luks, Anette Schlimm, Gregor Straube, Dirk Thomaschke (Hg.)
Ordnungen des Denkens
Debatten um Wissenschaftstheorie und Erkenntniskritik
Reihe: Verhandlungen mit der Gegenwart
Bd. 2, 2007, 304 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-0358-2


Hat Wissenschaft ihre Vorreiterrolle auf den Zugang zur Wirklichkeit eingebüßt oder ausgebaut? Entstehen Ordnungen des Denkens nicht vielmehr aus kulturellen Praktiken und machtvollen Selbstverständlichkeiten eines pluralen Alltags? Schließlich: Sieht Wissenschaft sich weiterhin an die beobachtende Abbildung der Welt gebunden oder bieten sich neue Aufgaben im Spannungsfeld aus Verfestigung und Destabilisierung von Denkstrukturen? Im Streit um wissenschaftliche Identitäten scheint es zumindest unumgänglich, in bisher ungekanntem Maß selbstreflexiv und kontingenzbewusst zu agieren.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt