LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Andreas Hahn
Canon Hebraeorum - Canon Ecclesiae
Zur deuterokanonischen Frage im Rahmen der Begründung alttestamentlicher Schriftkanonizität in neuerer römisch-katholischer Dogmatik
Reihe: Studien zu Theologie und Bibel
Bd. 2, 2009, 408 S., 38.90 EUR, 38.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-90013-5


In katholischen Kanonizitätsbegründungen hinsichtlich der Deuterokanonika ergeben sich offene Fragen zunächst aus der unabgeschlossenen innerkatholischen Diskussion um die Kanonbegründung, des weiteren aus der offenen Datierung des jüdischen Schriftkanons, und schließlich aus der Notwendigkeit, die Definition des AT-Kanons mit Hilfe einer Dogmenentwicklungstheorie legitimieren zu müssen. In der ökumenischen Diskussion um die Deuterokanonika sollten diese Fragen sowie die katholischerseits vorhandenen dogmenhermeneutischen Möglichkeiten stärker berücksichtigt werden.

Andreas Hahn ist Dozent für Systematische Theologie an der Ewangelikalna Wyzsza Szkola Teologiczna in Wroclaw, Polen.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt