LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Matthias Berger
Mark Wallingers Videoarbeit "Angel"
Reihe: Kunstgeschichte
Bd. 97, 2014, 120 S., 18.90 EUR, 18.90 CHF, br., ISBN 3-643-80172-2


Der britische Künstler Mark Wallinger setzt sich seit Mitte der 90-er Jahre mit dem Thema der christlichen Religion auseinander. Als jemand, der von aussen auf die christliche Tradition blickt, fragt er danach, wie diese in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Insbesondere interessiert sich Wallinger für das Phänomen religiöser Sprache. Eines seiner bekanntesten Werke ist die 1997 produzierte Videoarbeit "Angel".

Das vorliegende Buch nimmt eine eingehende Analyse dieser Videoarbeit vor. Die religiöse Sprache hat für den Künstler ihre Selbst-Verständlichkeit verloren, fügt einer rationalen, auf das Empirische beschränkten Wahrnehmung von Wirklichkeit aber bedeutende Dimensionen hinzu. Mit dieser Interpretation erweist sich Mark Wallinger als Künstler, der im Diskurs über die Bedeutung des Glaubens in der postsäkularen Lebenswelt eigenständig und anregend mittut!

Matthias Berger ist reformierter Theologe. Nach langjähriger Tätigkeit als Spital- und Gefängnisseelsorger leitet er nun den Bereich Sozial-Diakonie der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn. Er hat ein Masterstudium in Bildwissenschaft absolviert und setzt sich mit der Beziehung von Religion und zeitgenössischer Kunst auseinander.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt