LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Manfred Schenekl
Naschmarkt an der Wien
Ein Stadtraum zwischen Tradition, Abbruch und Modernisierung
Reihe: Wiener Studien zur Zeitgeschichte
Bd. 5, 2012, 312 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-50410-4


Der Naschmarkt gilt als traditionsreichster Markt Wiens. Dennoch wurde mehrfach seine Absiedelung diskutiert. In den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg sollte er gar einer Schnellstraße weichen. Dargestellt wird die Geschichte des Naschmarkts zwischen Tradition, Abbruch und Modernisierung vom ausgehenden 19. Jahrhundert, durch zwei Weltkriege und die Zwischenkriegszeit bis heute.

Manfred Schenekl

Dr. phil., geb. 1960 in Wien. Studierte Geschichte und Philosophie an der Universität Wien. Arbeitet und publiziert zum sozial- und strukturgeschichtlichen Wandel städtischer Räume und zur Geschichte und Theorie der Stadtentwicklung, Stadtplanung und des Wohnbaus im 20. ,Jahrhundert.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt