LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Andrea Strasser-Camagni
Globale Rechte und Lokale Kontexte
Menschenrechte von Frauen im postsozialistischen Armenien: Anpassung, Transformation, Widerstand
Reihe: Global Rights and Local Contexts
Bd. 2, 2009, 192 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-50054-0


Die Autorin untersucht postsozialistische Transformationsprozesse in Armenien und ihre Auswirkungen auf die Geschlechterverhältnisse. Im Mittelpunkt steht dabei eine sozialanthropologische Analyse der Menschenrechte von Frauen im Alltag: Was bedeutet es, Rechte zu haben? Wie gestalten sich die Verflechtungen von globalen Frauenrechtskonzepten mit lokalen Umsetzungs- und Deutungsvarianten? Wo gibt es die meisten Rechtsverletzungen? Welche Formen von Agency entwickeln Frauen, um Handlungsspielräume zu erweitern, Probleme zu bewerkstelligen oder gegen Rechtsverletzungen anzukämpfen?

Dr. Andrea Strasser-Camagni, geb. 1972 Innsbruck, studierte Kultur- und Sozialanthropologie und Russisch in Wien; arbeitet als Lektorin an der Universität Wien, als Forscherin an der Akademie der Wissenschaften und bei Amnesty International.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt