LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Gerhard Vibrans
Sagt's weiter!
Verkündigung 1937 - 1940. Herausgegeben von Ilse Tödt mit Katharina Bethge
Reihe: Bibliotheca Poimenica
Bd. 2, 2019, 240 S., 34.90 EUR, 34.90 CHF, gb., ISBN 978-3-643-14305-1


Ein Pfarrer der Bekennenden Kirche, den Dietrich Bonhoeffer 1935 im Predigerseminar auf das Amt vorbereitet hatte, verkündigt um 1939 Gliedern dreier Dorfgemeinden das Wort Gottes. Noch ergriffen ganze Pfarrerfamilien den Dienst in der Kirche als Lebensaufgabe. Noch gehörte es sich für die Bevölkerungsmehrheit, in der Kirche zu sein und im Kirchenjahr zu leben. Aber schon zerrüttete das Dritte Reich in Deutschland mittels weltanschaulicher Propaganda diese Lebensweise, und Pfarrer-Einberufungen zu lebensgefährdendem Kriegseinsatz sollten der nicht gleichzuschaltenden Bekennenden Kirche möglichst den Garaus bereiten. Gerhard Vibrans' Weitersagen der Botschaft in dieser Zeit zeugt von erstaunlichem Frieden. Dass er gern Poesie als Ausdrucksmittel wählt, lag von jeher solchen nahe, denen begegnet ist, was ihm im Wort Gottes begegnete. Seine Verkündigungstexte sind, poetisch ausgedrückt, weihnachtlich: Gott kommt zur Welt.

Gerhard Vibrans, geboren am 15. November 1907 in Oschersleben, war ab 1936 Gemeindepfarrer in Rosian; er starb am 3. Februar 1942 an der russischen Front.

Ilse Tödt, geboren 1930, wirkte an der Ausgabe der Dietrich Bonhoeffer Werke (DBW) in 17 Bänden ab 1986 im Gesamtherausgeber-Kreis mit.

Katharina Bethge, geboren 1949, Tochter von Elisabeth Bethge-Vibrans, war Bibliothekarin im Evangelischen Predigerseminar Wittenberg.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt