LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Hubertus Heinicke
Schülerblicke auf Sportunterricht
Qualitative Analyse eigenständig von Schülern erstellter Videosequenzen im Sportunterricht
Reihe: Sportwissenschaft
Bd. 10, 2018, 408 S., 34.90 EUR, 34.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-14208-5


Wie reflektieren Schüler sportunterrichtliches Handeln und welche Bedeutungsdimensionen können dabei entfaltet werden? Hubertus Heinicke analysiert digitale videographische Daten, welche im Rahmen des Sportunterrichtes von Schülern in Eigeninitiative erstellt wurden. Bei diesen Handy- bzw. Smartphonevideos handelt es sich um über hundert Einzelvideos sowie zwei daraus zusammengeschnittene Kurzfilme. Da es keine vorausliegende Instruktion und Intention gab, gelten diese Videos als ein reines Schülerprodukt. Sie spielen also eine zentrale Rolle, da sie in hohem Maße als authentisch zu sehen sind. Diese Form der Authentizität ermöglicht Einblicke in subjektiv-genuine Schülerrealitäten. Somit werden nicht nur eingefangene Schülerblicke auf sportunterrichtliches Handeln sichtbar, sondern insbesondere durch den Zusammenschnitt ihrer Filme lassen sich Bedeutungsmuster erschließen.

Hubertus Heinicke (Dr. phil.), geb. 1980, ist Gymnasiallehrer für die Fächer Sport, Biologie und Mathematik. Er kann auf eine langjährige Erfahrung in mehreren Ländern und Bundesländern an verschiedenen Schulen und Schulstufen sowie seiner Verbindung zu den Universitäten Jena, Hamburg und Hildesheim zurückgreifen.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt