LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Priit Raudkivi
Der livländische Landtag
Zur Entstehung einer mittelalterlichen Institution
Reihe: Schriften der Baltischen Historischen Kommission
Bd. 21, 2018, 152 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-14066-1


Der Landtag war die erste Institution in Livland, auf der alle Landesherren und ständischen Korporationen vertreten waren. Priit Raudkivi analysiert seine Entwicklung von den 1420er Jahren bis zum Ende der Walker Konföderation im Jahr 1441. Er erklärt die Entstehung der gesamtlivländischen Landtage mit der Notwendigkeit, die Interessen der verschiedenen Mächtegruppen in konkreten Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik auszugleichen und Konflikte untereinander zu schlichten. Damit richtet er sich gegen die bislang dominante These, die Landtage seien Vorboten einer politischen Einigung Altlivlands gewesen.

Priit Raudkivi wurde im Jahr 1987 an der Universität Tartu promoviert (Kandidatengrad). Er arbeitet am Institut für Geisteswissenschaften der Universität Tallinn.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt