LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Johanna Leuschen
Internetfernsehen
Eine angebots- und akteurszentrierte Analyse und Kategorisierung onlinevermittelter Bewegtbildinhalte in ihrer Einführungsphase (2005-2011) und ihre Auswirkungen auf die traditionelle Fernsehlandschaft in Deutschland
Reihe: Medialität - Crossmedialität. Beiträge zur Fernseh- und Onlineforschung
Bd. 3, 2017, 508 S., 54.90 EUR, 54.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13648-0


Nach der Gründung von YouTube (2005) häuften sich Publikationen zum vermeintlichen Ende des Fernsehens. Das "alte" Medium Fernsehen - so die These - hätte ausgedient und würde von den "neuen" Internetvideos abgelöst.

Der Boom dieser Onlinevideos hatte eine stark ausdifferenzierte Angebotslandschaft zur Folge, die im vorliegenden Buch erstmals in ihrer Breite kategorisiert und analysiert wird. Basierend auf der Analyse beschreibt die Autorin die Medialität des Internetfernsehens und untersucht die Auswirkungen auf das traditionelle Fernsehen. Nicht ob es Fernsehen in Zukunft geben wird, sondern wie, ist dabei Kern der Fragestellung.

Johanna Leuschen promovierte an der Universität Hamburg im Fach Medienwissenschaften. Seit 2012 arbeitet sie als freie Filmemacherin und Moderatorin beim NDR.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt