LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Florian Baab
Freiheit im Widerstreit
Kompatibilismus nach Peter Bieri und Libertarismus nach Geert Keil im kritischen Vergleich
Reihe: Pontes
Bd. 61, 2015, 104 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13123-2


Während im gegenwärtigen philosophischen Diskurs kaum jemand die Willensfreiheit als Basis des Konzeptes einer verantwortlichen Urheberschaft ablehnen möchte, besteht Uneinigkeit darin, auf welche Art sie konkret zu begründen ist: Hier stehen sich der Kompatibilismus, der Determination und Willensfreiheit als vereinbar sieht, und der Libertarismus, der die Willensfreiheit durch die Negation einer durchgehenden Determiniertheit für gegeben hält, unversöhnt gegenüber.

Die vorliegende Studie unterzieht zunächst den kompatibilistischen Ansatz Peter Bieris ("Das Handwerk der Freiheit") einer kritischen Analyse, um anschließend durch einen Vergleich mit dem libertaristischen Ansatz Geert Keils ("Willensfreiheit") Stärken und Schwächen beider Modelle auszuloten.

Dr. theol. Florian Baab, * 1982, ist Akademischer Rat a. Z. am Seminar für Fundamentaltheologie und Religionsphilosophie der WWU Münster.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt