LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Karl Josef Lesch (Hg.)
Die Ökonomisierung der Welt und das Schicksal des Humanum
Reihe: Vechtaer Universitätsschriften
Bd. 32, 2015, 208 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13073-0


Wachstum, Gewinnorientierung, Rentabilität: Diese Begriffe spielen in unserem ökonomisch orientierten Denken, Planen und Handeln eine besondere Rolle. Ihre Bedeutung erstreckt sich inzwischen über den Bereich der Wirtschaft hinaus auf andere Bereiche menschlichen Lebens. Droht angesichts dieser Entwicklung nicht das Humanum zu verkümmern? Ist der Mensch nur ein Homo oeconomicus? Oder sind nicht auch andere (ethische, ästhetische, religiöse) Dimensionen bestimmend für sein Leben? Die Beiträge des Bandes s uchen aus unterschiedlichen Perspektiven (Wirtschaftspolitik, Pädagogik, Musikpädagogik, Geschichte, Theologie) nach Antworten auf diese Fragen.

Apl. Prof. i. R. Dr. Karl Josef Lesch ist Dozent für Religionspädagogik an der Universität in Vechta.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt