LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Ulrich Duchrow, Hans G. Ulrich (Hg./Eds.)
Befreiung vom Mammon. Liberation from Mammon
Reihe: Die Reformation radikalisieren / Radicalizing Reformation
Bd. 2, 2015, 270 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12847-8


Diese Fragestellung verbindet Bibel, Reformation und heutige Krise: das Geld in religiöser, politisch-ökonomischer und mentaler Perspektive. Im AT und NT wirkt die imperiale Herrschaft des Geldes als strukturelle Sünde, die alle zu Mittäterinnen und Mittätern macht. Gottes Befreiung vollzieht sich wesentlich über die Bildung torageleiteter und neuer messianischer Gemeinschaften, die Solidarität statt egozentrischen Individualismus praktizieren. Dem entspricht Luthers Verwerfung des käuflichen Heils ebenso wie seine systemische Kritik des Individualismus und des Frühkapitalismus.

This issue connects Bible, Reformation and today's crisis: money in religious, political, economic and mental perspective. In the Old and New Testaments the imperial rule of money is understood as structural sin, making all people to co-perpetrators. God's liberation happens as the formation of Torah led and new messianic communities, which practice solidarity instead of egocentric individualism. This corresponds to Luther's rejection of purchasable salvation and his systemic critique of individualism and early capitalism.

Ulrich Duchrow ist apl. Prof. für Systematische Theologie, Universität Heidelberg.
Hans G. Ulrich ist Prof. emer. für Systematische Theologie und Theologische Ethik, Theologische Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt