LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Georg Kraus, Hans Peter Hurka, Erwin Koller (Hg.)
Aufbruch aus der Erstarrung
Konzilstexte vom Kirchenvolk neu kommentiert. Mit einem Geleitwort von Hans Küng
Reihe: Theologie: Forschung und Wissenschaft
Bd. 50, 2015, 332 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12802-7


Papst Johannes XXIII. sah die Aufgabe des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962 - 65) im Aggiornamento, in der Verheutigung unseres Glaubens. Damit löste er einen epochalen Aufbruch in der katholischen Kirche aus. In den letzten 40 Jahren ist dieser Prozess leider ins Stocken geraten und weit herum erstarrt. Trotz vollmundiger Bekenntnisse wurden Intentionen und Impulse des Konzils ignoriert, blockiert oder nicht zeitgerecht weitergeführt. Aber der vom Konzil betonte Glaubenssinn des Volkes Gottes drängt gerade im Blick auf das 50-Jahre-Jubiläum auf ein Nuovo Aggiornamento für eine Kirche in der Welt von heute. So hat die Wiener Basisgruppe Wir sind Kirche die Initiative ergriffen und eine Revision der 16 Konzilsdokumente angeregt. Internationale Gruppen und Personen haben die Konzilstexte kritisch überprüft und neu kommentiert, um die Zeichen der heutigen Zeit in die Dokumente des Konzils einzubringen und konkrete Strukturreformen für heute und morgen in der katholischen Kirche zu urgieren.

Prof. Dr. Georg Kraus, Mitglied des Presbyteriums des Bistums Passau, 1985-2005 Professor für Dogmatik an der Universität Bamberg.

Hans Peter Hurka, Ex-Vorsitzender von Wir sind Kirche Austria, Sprecher des Netzwerks zeitgemäß glauben, vormals Personalmanager.

Dr. Erwin Koller, Theologe, Journalist und ehemaliger Redaktionsleiter der Sternstunden des Schweizer Fernsehens.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt