LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Carsten Giersch
Das internationale Soft Law
Eine völkerrechtsdogmatische und völkerrechtssoziologische Bestandsaufnahme
Reihe: Völkerrecht und internationale Beziehungen
Bd. 8, 2016, 458 S., 49.90 EUR, 49.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12519-4


Das Soft Law hat große praktische Bedeutung in den internationalen Beziehungen. Es ist ein wichtiges Instrument zur Steuerung von Verhalten auf internationaler Ebene und im innerstaatlichen Bereich. Völkerrechtlich wird dieses Regelungsphänomen jedoch nach wie vor unterschiedlich bewertet. In dieser Arbeit werden zwei typische Erscheinungsformen des internationalen Soft Law, die Entschließungen internationaler Organisationen und die weichen zwischenstaatlichen Abmachungen, völkerrechtlich eingeordnet und unter empirisch-soziologischen Gesichtspunkten (Autorität, Effektivität, Compliance) betrachtet.

Dr. Carsten Giersch promovierte an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt