LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Vincent Rzepka
Die Ordnung der Transparenz
Jeremy Bentham und die Genealogie einer demokratischen Norm
Reihe: Studien zur visuellen Politik
Bd. 9, 2013, 152 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12277-3


Transparenz ist eine populäre politische Forderung. Der Band geht dieser demokratischen Norm auf den Grund und legt die Eckpfeiler einer Genealogie vor, die die Herkunft und Entstehung der Transparenznorm in konzeptioneller und rhetorischer Perspektive betrachtet. Als Antwort auf die historische Herausforderung von Kontingenz und Unsicherheit am Anbruch des 19. Jahrhunderts wird die Ordnung suchende Transparenz in Jeremy Benthams Demokratietheorie fokussiert und auf ihre Tragfähigkeit hinterfragt. Zugleich legt der Band dabei die versteckte sprachliche Strategie der Transparenzrhetorik frei


Links:
Homepage des Autors







(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt