LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Hille Haker, Gwendolin Wanderer, Katrin Bentele (Hg.)
Religiöser Pluralismus in der Klinikseelsorge
Theoretische Grundlagen, interreligiöse Perspektiven, Praxisreflexionen
Reihe: Medical Ethics in Health Care Chaplaincy. Medizinethik in der Klinikseelsorge
Bd. 4, 2014, 440 S., 39.90 EUR, br., ISBN 978-3-643-11961-2


Das Krankenhaus ist ein Ort, an dem Helfende und Hilfebedürftige aus unterschiedlichen kulturellen und religiösen Kontexten aufeinander treffen. Neben medizinethischen sind kulturelle und interreligiöse Kompetenzen unerlässlich, um ein Handeln zum Wohl der Patientinnen und Patienten zu gewährleisten.

Der vorliegende Band der Reihe Medizinethik in der Klinikseelsorge bringt medizinethische Diskurse verschiedener Religionen mit Beiträgen aus der Praxis der Klinikseelsorge sowie Erfahrungen mit religiösem Pluralismus in der Klinik zusammen. Verschiedene Projekte geben einen Einblick in die konkreten Möglichkeiten interreligiöser und interkonfessioneller Zusammenarbeit. Das Buch macht deutlich, welche Bedeutung die Auseinandersetzung mit religiösem Pluralismus als Bestandteil der Medizinethik hat.

Dr. Katrin Bentele, Theologin und Medizinethikerin, wissenschaftliche Referentin des Deutschen Ethikrats in Berlin, Co-Initiatorin des Projekts Medical Ethics in Health Care Chaplaincy.

Prof. Dr. Hille Haker, Professorin für Theologische Ethik an der Loyola University Chicago. Leiterin des internationalen Projekts Medical Ethics in Health Care Chaplaincy.

Gwendolin Wanderer, Theologin und Medizinethikerin. Wissenschaftliche Koordinatorin des internationalen Projekts Medical Ethics in Health Care Chaplaincy an der Goethe-Universität Frankfurt.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt