LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Zrinka Stimac
Kampf um Deutungsmacht
Religion und Bildung in Bosnien und Herzegowina nach 1994
Reihe: Studien und Dokumentationen zur Praktischen Religionswissenschaft
Bd. 3, 2018, 344 S., 39.90 EUR, 39.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-11789-2


Welche Rolle spielt Religion bei der Modernisierung und bei der Europäisierung der öffentlichen Bildung? Welche Rolle spielen dabei die internationalen Organisationen? In Bosnien und Herzegowina sind nach dem jüngsten Krieg die Bildungsakteure sowohl religiös als auch säkular, lokal und international. Deren Wirken ist eingebettet in den komplexen rechtlichen, sozio-politischen und soziokulturellen Kontext. Im vorliegenden Werk werden a) verschiedene Konzepte und Modelle der schulischen Religionsvermittlung, b) öffentliche Legitimierung dieser Modelle und c) das Handeln relevanter Akteure analysiert, das in Curricula- und Schulbuchproduktion ihren Ausdruck findet. Anhand der Resultate dieser drei Analyseschritte werden verschiedene Modernisierungsstrategien im Hinblick auf Religion in der Bildung herausgearbeitet.

Zrinka Štimac ist wiss. Mitarbeiterin am Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung und leitet dort das Arbeitsfeld "Religiöser Wandel und gesellschaftliche Diversität".





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt