LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Leonid Luks
Zeithistorische Streitfragen
Essays und Repliken
Reihe: Geschichte: Forschung und Wissenschaft
Bd. 41, 2012, 240 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-11741-0


Warum wird der europäische Charakter Russlands im Westen, aber auch in Russland selbst so oft in Frage gestellt? Hat die Demokratie in Russland eine Chance? Handelte es sich beim Bolschewismus und Faschismus um verwandte Phänomene? Welche Folgen kann der inflationäre Gebrauch der Begriffe "Faschismus" und "Totalitarismus" nach sich ziehen? Warum haben autokratische Regime im Westen derart viele Bewunderer? Zu diesen wie auch zu vielen anderen zeithistorischen Streitfragen, die in den letzten Jahren zahlreiche Kontroversen in Ost und West auslösten, nimmt dieses Buch Stellung.

Leonid Luks, geb. 1947, ist Direktor des Zentralinstituts für Mittel- und Osteuropastudien an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt