LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Christian Bauer
Ortswechsel der Theologie
M.-Dominique Chenu im Kontext seiner Programmschrift "Une école de théologie: Le Saulchoir"
Reihe: Tübinger Perspektiven zur Pastoraltheologie und Religionspädagogik
Bd. 42, 2011, 912 S., 79.90 EUR, 79.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-11213-2


Der französische Dominikaner M.-Dominique Chenu (1895 - 1990) war einer der wichtigsten Theologen des 20. Jahrhunderts. Seine Impulse inspirierten die ersten Arbeiterpriester, das Zweite Vatikanische Konzil und die Theologie der Befreiung. Chenu steht für einen theologischen Ortswechsel hin zu den Praxisorten der Pastoral als neuen Autoritäten ("loci theologici") der Rede von Gott. Die Grundlagen dafür hatte er bereits 1937 in seiner Programmschrift "Une école de théologie: Le Saulchoir" gelegt - einem Meilenstein der jüngeren Theologiegeschichte.

Dr. Christian Bauer, geboren 1973 in Würzburg, ist Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Praktische Theologie an der Katholisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt