LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Joachim Kuropka (Hg.)
Regionale Geschichtskultur
Phänomene - Projekte - Probleme aus Niedersachsen, Westfalen, Tschechien, Lettland, Ungarn, Rumänien und Polen
Reihe: Geschichte: Forschung und Wissenschaft
Bd. 37, 2010, 232 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-10790-9


"Regionale Geschichtskultur" verknüpft Phänomene im Nahbereich mit Perspektiven auf größere Zusammenhänge. Der vorliegende Band bezieht gleichzeitig verschiedene Schwerpunktthemen ein und dokumentiert, wie vielfältig das "Europa der Regionen" sein kann: Niedersachsen, nicht erdverwachsen - Osnabrück im Hexenwahn - Ortsnamenwandel in Kattowitz - Konflikt um die Erinnerung - Geschichtskultur und Unternehmenskultu - Religiöse Identität - Kulturforum Dom - Westfälisches Jahrzehnt - Lokale Geschichte und polnische Geschichtskultur - Historische Erinnerung in Tschechien - Identität Lettgallens - Postkommunistische Geschichtskultur in Rumänien - Kulturelles Erbe in Polen - Integrationsbarrieren in polnischen Westgebieten - Regionale Identität und polnisch-deutsche Versöhnung.

Beiträger sind Manfred Balzer, Johann Böhm, Tomasz Falecki, Zdenek Jirásek, Joachim Kuropka, Bernadetta Nitschke, Czeslaw Osekowski, Lászlo Pethö, Hermann Queckenstedt, Klemens August Recker, Marc Röbel, Henrihs Soms, Hieronim Szczególa, Pascal Trees und Hermann von Laer.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt