LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Arnd T. May, Tatjana Grützmann, Jörg Brokmann (Hg.)
Patientenverfügungen in der präklinischen Notfallmedizin
Reihe: Ethik in der Praxis / Practical Ethics - Kontroversen / Controversies
Bd. 28, 2013, 192 S., 34.90 EUR, 34.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-10017-7


Das Entscheiden und Handeln in der präklinischen Notfallmedizin ist geprägt von Maßnahmen zur Lebensrettung; Patientenverfügungen konnten bislang in diesen besonderen zeitkritischen Situationen kaum berücksichtigt werden.

Aus medizinethischer Perspektive sind Maßnahmen der präklinischen Notfallmedizin eine erste Weichenstellung für die weitere Versorgung und damit vorentscheidend für mögliche moralische Konflikte.

Die im Rahmen der START-Initiative der medizinischen Fakultät der RWTH Aachen geförderte Studie hierzu (Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin und Klinik für Anästhesiologie) belegt: Bei Beachtung von Patientenverfügungen und Patientenautonomie in Notfallsituationen ergibt sich eine klare Verbesserung der Handlungs- und Rechtssicherheit für Notärzte. Neben den Forschungsergebnissen und Beiträgen weiterer Experten zum Thema "Patientenautonomie" werden Informationsveranstaltungen, Schulungen und Beratungsangebote aus dem Projekt dokumentiert.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt