LIT Verlag Zum LIT Webshop


Wirtschaftswissenschaften Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-12539-2
Wirtschaftswissenschaft

"Die Wirtschaft ist nicht alles, aber ohne Wirtschaft ist alles nichts" - so lautet ein bekanntes Bonmot.
Entsprechend breiten Raum räumt der LIT Verlag dem wirtschaftswissenschaftlichen Programm ein. Dieses umfasst die Volkswirtschaft ebenso wie die Betriebswirtschaft. Zudem pflegt der LIT Verlag einen Schwerpunkt Ordoliberalismus.
Aber auch in den Bereichen der Wirtschaftsgeographie, der Wirtschaftspolitik, der Wirtschaftsethik sowie den angrenzenden Fachdisziplinen pflegt der LIT Verlag ein diversifiziertes Programm und lädt alle Interessenten ein, sich dieses näher anzuschauen.

Bei Fragen zum Fachgebiet Wirtschaftswissenschaft wenden Sie sich bitte an Herrn Guido Bellmann.
Neuerscheinungen

Überleben - Weiterleben in Zentralasien, Afghanistan und anderswo -- Hannelore Börgel

(Neu-) Bewertung von Integrated Assessment Modellen im Kontext des Klimawandels -- Sebastian Brun

Handbuch Außenwirtschaftspolitik Afrika -- Wolfgang Gieler (Hg.)

Untreuerelevante Pflichtwidrigkeit bei Risikogeschäften -- Jana Höhme

OP-Management unter Berücksichtigung der Problematik des Fachkräftemangels -- Hans-R. Hartweg, Karin Agor, Rolf Kaestner (Hg.)

Die Gesellschaftervereinbarung im chinesischen Gesellschaftsrecht und Investitionsrecht -- Xuyang Huo

Die Geltendmachung von Drittgläubigeransprüchen gegenüber Mitgesellschaftern in der Personengesellschaft -- Jan F. J. Lorenzen

Wissensorientiertes Management kollaborativer Innovationsprojekte -- Heiko Matheis

Wissensmanagement in Private Equity-Netzwerken und die Rolle regionaler Finanzzentren in Europa -- Carsten Peter

Wirtschaftliche Bewertung eines Unterflur-Pumpspeicherwerk-Konzepts unter Berücksichtigung des geothermischen Potenzials -- Ruben Schauer

Die Entscheidungsnützlichkeit der Bilanzierung von Finanzinstrumenten nach IFRS 9 im IFRS-Abschluss europäischer Banken -- Torsten Schröder

Kölnisch Wasser und Melissengeist -- Georg Schwedt, Helmut Heckelmann

Immaterielle Vermögenswerte und Ad-hoc-Publizität -- Frederik Uller

mehr...
Empfehlungen

Hermann Witte
Das Lingener Gleichgewichtsmodell

Gleichgewichte sind ein Schutz vor Krisen. Alle Wissenschaftsdisziplinen wollen Gleichgewichte herstellen. Die Wirtschaftswissenschaft gilt diesbezüglich als nicht sehr erfolgreich. Hier wird ein relativ einfaches Gleichgewichtsmodell vorgestellt, das auf einer leicht anwendbaren Lohn-Preis-Regel aufbaut. Es wird gezeigt, dass die Wirtschaftswissenschaft mit Hilfe dieser Regel ökonomische Gleichgewichte verwirklichen kann. Allerdings gibt es in bestehenden Wirtschaftssystemen Regeln, insbesondere im Rechnungswesen, die die Realisierung von ökonomischen Gleichgewichten verhindern. Es gilt diese Regeln zu ändern, um Wirtschaftskrisen zu vermeiden. Wenn es gelingt, ökonomische Gleichgewichte zu verwirklichen, wird auch gleichzeitig die ökonomische Nachhaltigkeit realisiert.

Dr. Hermann Witte, Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Logistik und Umweltökonomie, Hochschule Osnabrück, Campus Lingen, Institut für Management und Technik

mehr...

Aktuelle Meldungen

Danny Ammon Intelligente elektronische Patientenakten
Medizin im digitalen Wandel: Ob Gesundheitsapps oder digitale Tagebücher für Diabetiker. Die Möglichkeiten für Patienten sind größer und vielfältiger als je zuvor. Auch der neue Entwurf für das Digitalisierungsgesetz von Gesundheitsminister Jürgen Spahn sieht die Zukunft der Medizin ganz klar im digitalen Raum.

Unser Autor Danny Ammon befasst sich in "Intelligente elektronische Patientenakten" auch kritisch mit der Medizin 2.0.

Danny Ammon Intelligente elektronische Patientenakten Entwurf und Anwendung eines Vorgehensmodells für die Entwicklung wissensbasierter Systeme zur Unterstützung medizinischer Dokumentationsprozesse Bd. 7, 2014, 328 S., 49.90 EUR, 49.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12539-2 Reihe: Kritische Informatik

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt