LIT Verlag Zum LIT Webshop


Theologie Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-14221-4
Theologie

Theologie ist gefordert, wenn es um Grundlegung und Bestreitung der Religion(en) geht. Der LIT Verlag fördert - transdisziplinär offen - die Dynamik theologischer Reflexion über "traditionelle" Fächergrenzen hinaus: von Religionsphilosophie und Systematischer Theologie über Biblische, Historische und Praktische Theologe bis zu interkultureller Theologie, Ethik und Religionswissenschaft.

Bei Fragen zum Fachgebiet Theologie wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Michael J. Rainer.
Neuerscheinungen

Recherches en prédication : nouvelles tendances suite à « Evangelii gaudium » -- Francois-Xavier Amherdt

Kirche - Frauen - Menschenrechte -- Dietrich Bäuerle

rückblicken_wahrnehmen_inspirieren -- Günther Bader

Neue Wege der Schriftauslegung -- Michaela Bauks, Ulrich Berges, Daniel Krochmalnik, Manfred Oeming

Konversionen zum Katholizismus in der Frühen Neuzeit -- Wolfgang Behringer, Eric-Oliver Mader, Justus Nipperdey (Hg.)

Die mittel-osteuropäischen Nationalstaaten nach 1918 -- Rainer Bendel (Hg.)

Gastrimargia -- Gabriel Bunge

Die Pastoral im Landkapitel Neckarsulm 1945-1949 -- Marco Eberhard

Josef und die Frau des Potifar -- Daniela Feichtinger

Das konfessionelle Krankenhaus -- Michael Fischer

Glauben in Europa - denken und bekennen -- Reinhard Glöckner

Israel trägt die Kirche -- Hans Hermann Henrix

Die neue Heimat - Finesse oblige! -- Michael Hochschild

Die Tradierung von Ethik im Gottesdienst -- Marco Hofheinz (Hg.), unter Mitarbeit von Kai-Ole Eberhardt

Die Entzauberung der Welt -- Gottfried Küenzlen

La descente aux enfers chez Hans Urs von Balthasar pour penser une éthique de soins palliatifs -- Francois Kabeya Lubanda

Gender -- Cyprian Rogowski, Egon Spiegel, Annette M. Stroß, Andrea Lehner-Hartmann, Janusz Marianski (Hg./Eds.)

Der künstliche Mensch im populären Spielfilm -- Thomas Koch

'Nun sag, wie hast du's mit der religiösen Vielfalt?' -- Thomas Krobath, Doris Lindner, Edith Petschnigg (Hg.)

Bei Unrecht: Widerspruch! -- Gottfried Leder

Professionalität von Religionslehrkräften -- Eva-Maria Leven

Das Neue Testament im Licht der jüdischen Tradition -- Uwe Markstahler

Komponist und Religion -- Hans-Jörg Nieden

The Spirituality of the Igbo People of Nigeria as an Example of Religious Modernization in a Global World -- Henry Chukwudi Okeke

Overcoming the Osu Caste System among the Afro-Igbo -- John Ugochukwu Opara

Compassion - A Pastoral Paradigm for Integral Salvation and the Growth of the Church -- Edwin Ikechukwu Ozioko

Die Bestimmung der Theologie und theologischen Ausbildung zur Teilhabe an der missio Dei -- Joachim Pomrehn

Eine Untersuchung der Kirche des Allmächtigen Gottes -- Massimo Introvigne

Zeichen-Dialoge -- Sandra Schaub

Theologie und Kirche an der A40 -- J. Daniel H. Schmitz

Trauer als Weg zur Versöhnung -- Andrea Schmolke

DDR-Unrecht wiedergutmachen - neues Unrecht aufdecken -- Arvid Schnauer

Kölnisch Wasser und Melissengeist -- Georg Schwedt, Helmut Heckelmann

Motivation und Engagement -- Wilhelm Schwendemann, Carolina-Viktoria Lemke, Sonja Mall, Johanne Piper, Jürgen Rausch, Matthias Schwendemann

Zwischen Kirche und Synagoge -- Martin Steiner

Global Ethics -- Vojko Strahovnik

mehr...
Empfehlungen

Joel Clement Gougbadji
Der Glaube an den einen Gott im Johannesevangelium

Ausgehend von der Analyse des im Johannesevanglium häufigen Verbes "piste'uein" zeigt die vorliegende Untersuchung, dass Theologie und Christologie im vierten Evangelium vereint sind. Das ist der christologische Monotheismus des vierten Evangeliums, der den Monotheismus des Alten Testaments annimmt, aber hinzufügt, dass Jesus der einzige Offenbarer Gottes ist. Eine Analyse der 18 Belege des "Geistparakleten" im vierten Evangelium zeigt auch, dass sich der vierte Evangelist einer trinitarischen Gottesvorstellung bewusst ist, welche die Basis des späteren trinitarischen Monotheismus der Kirchenvätern und Konzilien darstellt.

Nach Studien in Paris und Bochum schloss Pater Joel Clement Gougbadji seine Bibelstudien in Graz mit dem Doktorat ab. Seit 2018 ist er Pfarrer einer Gemeinde in Cotonou, Benin.

mehr...

Aktuelle Meldungen

"Utopia Christiana – Vom Kirche- und Christsein heute" - Ein Interview mit Prof. Dr. Elmar Nass
Wie könnte die Kirche der Zukunft aussehen und wie weit sind wir von einer Utopia Christiana entfernt? In "Der Sonntag" im Domradio bezieht unser Autor Elmar Nass Stellung und gibt einen Einblick in seine Idealvorstellung eines Bistums im Sinne einer Utopia Christiana.

Das komplette Interview finden Sie direkt unter: Utopia

Zum Titel geht es hier: Utopia

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt