LIT Verlag Zum LIT Webshop


Theologie Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-13709-8
Theologie

Theologie ist gefordert, wenn es um Grundlegung und Bestreitung der Religion(en) geht. Der LIT Verlag fördert - transdisziplinär offen - die Dynamik theologischer Reflexion über "traditionelle" Fächergrenzen hinaus: von Religionsphilosophie und Systematischer Theologie über Biblische, Historische und Praktische Theologe bis zu interkultureller Theologie, Ethik und Religionswissenschaft.

Bei Fragen zum Fachgebiet Theologie wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Michael J. Rainer.
Neuerscheinungen

Ijob 28 in ästhetisch-theologischer Perspektive -- Jakob Böckle

Liberation Theology for a Democratic Society -- Heinrich Bedford-Strohm

GemeindeDiakonie -- Nina Behrendt-Raith

"... dann komm jetzt nach vorne!" -- Frank Lüdke, Norbert Schmidt (Hg.)

Geld regiert die Welt!? -- Thomas Laubach, Konstantin Lindner (Hg.)

Revision of the Codes, An Indian-European Dialogue -- Adrian Loretan, Felix Wilfred (Eds.)

Suchen und Fragen nach Gott -- Erhard Mayerhofer (Hg.)

Arbeit im Alltag 4.0. - Wie Digitalisierung ethisch zu lernen ist -- Roland Pelikan, Johannes Rehm (Hg.)

Zusammen sind wir ganz bunt und eigentlich ganz stark! -- Dieter Praas

Oh sancta simplicitas! -- Manfred Richter

Migration als Herausforderung der Seelsorge -- Daria Serra-Rambone

The Torah in Matthew -- Francois Viljoen

Hermeneutik und Metaphysik -- Andrzej Wiercinski

Zwischen Religion und Kultur -- Kathrin Winkler (Hg.)

mehr...
Empfehlungen

Bertram Stubenrauch,Athanasios Vletsis,Friederike Nüssel, Michael Huber (Hg.)
500 Jahre Reformation - wo steht die Ökumene?

Um festgefahrene Denkpfade aufzuweichen und neue Wege in der Ökumene auszuloten, kamen von Oktober 2016 bis Juli 2017 zu insgesamt zehn Veranstaltungen namhafte Theologinnen und Theologen katholischer, evangelischer und orthodoxer Provenienz an der Ludwig-Maximilians-Universität zusammen, um gemeinsam über zentrale Themen der christlichen Ökumene in Dialog zu treten. Der nun vorgelegte Tagungsband zeichnet sich dadurch aus, dass sich darin zu zehn kontroverstheologischen Themen je ein wissenschaftlicher Beitrag aus katholischer, evangelischer und orthodoxer Perspektive findet.

Friederike Nüssel, Professorin für Systematische Theologie an der Evang.-Theol. Fakultät und Direktorin des Ökumenischen Instituts der Universität Heidelberg.

Bertram Stubenrauch, Professor für Dogmatik und Ökumenische Theologie an der Kath.-Theol. Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Athanasios Vletsis, Professor für Systematische Theologie an der Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie der LMU München.

Michael Huber Dipl.-theol., M.A., Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Dogmatik und Ökumenische Theologie der Kath.-Theol. Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München.


mehr...

Aktuelle Meldungen

Digitalisierung christlich-ethisch verantworten
Bei einer Fachtagung zwischen Ev. Landeskirche Bayern (vertreten durch Landesbischof Bedford-Strohm), Verband der bayr. Wirtschaft und Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer (AEU) präsentierten die Herausgeber Roland Pelikan und Johannes Rehm, KDA (= Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt) Bayern den neuen Sammelband

Arbeit im Alltag 4.0. - Wie Digitalisierung ethisch zu lernen ist

München, 12. Juli 2018: https://kda-bayern.de/digitale-transformation-als-chance-fuer-die-arbeitswelt/
für nähere Information vgl. Inhaltsverzeichnis

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt