LIT Verlag Zum LIT Webshop


Romanistik Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-11504-1
Romanistik

Das Romanistik-Programm des LIT Verlags deckt nicht nur die romanischen Sprachgebiete in Europa, sondern auch in Übersee, speziell in Afrika und Südamerika, ab. Neben Titeln aus der Französistik, Hispanistik und Italianistik finden sich auch Schwerpunkte im Bereich der "kleinen" romanischen Sprachen, etwa der Katalanistik. Bände aus den romanischen Sprach- und Literaturwissenschaften bilden gemeinsam mit kulturwissenschaftlichen Studien ein lebendiges Programmsegment.

Bei Fragen zum Fachgebiet Romanistik wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Die Theatergeschichte einer Insel -- Ludovic Allenspach

Narración-Religión-¿Subversión? -- Ursula Arning

El teatro de Jorge Semprún -- Manuel Aznar Soler

Les espaces sexués -- Christophe Batsch, Françoise Saquer-Sabin (Eds.) avec la collaboration de Vincenza Perdichizzi et Francesco D'Antonio

Ficciones animales y animales de ficción en las literaturas hispánicas -- Gabriela Cordone, Marco Kunz (Eds.)

Romanistik als Passion -- Klaus-Dieter Ertler (Hg.)

Envisager la face -- Teresa Hiergeist, Nelson Puccio (Hg.)

Von Frauen und Fröschen -- Jean-Pierre Jenny

Acontecimientos históricos y su productividad cultural en el mundo hispánico -- Marco Kunz, Rachel Bornet, Salvador Girbés, Michel Schultheiss (Eds.)

Einflüsse der symbolistischen Ästhetik auf die Prosa der Jahrhundertwende -- Katrin Liesbrock

Der Baum der Liebesphilosophie -- Ramon Llull

Über den gegenwärtigen Stand der Rechtswissenschaft in Italien (1851-1852) -- Carl Joseph Anton Mittermaier

La narrativa de la "Revolución" de Mariano Azuela y el análisis de Adalbert Dessau -- Ralf Modlich

Aussprache im Unterricht der romanischen Sprachen (Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch) -- Daniel Reimann

Über den Antichrist und die Reform der Christenheit -- Arnau de Vilanova

mehr...
Empfehlungen

Tobias Brandenberger, Antje Dreyer (Eds.)
La zarzuela y sus caminos
Del siglo XVII a la actualidad

La historia del teatro musical hispánico es un campo en el que todav'a quedan zonas poco exploradas, y otras bastante necesitadas de nuevas perspectivas. Las contribuciones de este volumen ofrecen miradas cr'ticas sobre los caminos que la zarzuela ha tomado desde sus inicios hasta hoy. A trav'es de diferentes enfoques y con distintas metodolog'as se abarcan cuestiones relacionadas con los or'genes del g'enero, la problemática de su situaci'on sociocultural en España, su influencia en otros medios, y su transformaci'on a lo largo de los siglos.

Tobias Brandenberger es catedrático de literatura iberorrománica e iberoamericana en la Universidad de Gotinga. Sus campos de investigaci'on principales son los gender studies literarios, las relaciones culturales intraib'ericas y sus imagolog'as, y la intermedialidad (literatura y m'usica), áreas en las que ha publicado numerosos estudios.

Antje Dreyer estudi'o literatura comparada, filolog'a española y alemana en la Universidad de Gotinga. Es profesora asistente de literatura y cultura españolas en la Universidad de Flensburgo. Se ha especializado en la literatura española de los siglos XIX y XX con particular inter'es en la intermedialidad y la cultura po'etica.


mehr...

Aktuelle Meldungen

"Ein vorzügliches Buch"
Die Einführung Kurze Geschichte(n) der französischen Literatur - für Deutsche von Fritz Nies, emeritierter Professor für Französische Literaturwissenschaft aus Düsseldorf und international anerkannter Romanistik, stößt in der Fachöffentlichkeit auf gute Resonanz. "Dieses vorzügliche Buch, das sich durch Brillanz des Stiles und Subtilität der kenntnisreichen Analysen auszeichnet ist ... jedem Kenner oder Nichtkenner der Materie zu empfehlen", beschließt etwa jetzt Jean Mondot seine lobende Kritik in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift EUPHORION.

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt