LIT Verlag Zum LIT Webshop


Rechtswissenschaft Kriminologie Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-11263-7
Rechtswissenschaft

Die Rechtswissenschaft ist bei Nicht-Juristen vielfach als ein sprödes Paraphrasieren von Rechtsnormen verschrien. Dass dem keinesfalls so ist, zeigt sich im weit gefächerten interdisziplinär angelegten juristischen Fachprogramm des LIT Verlages.
Zahlreiche renommierte Autorinnen und Autoren sowie Herausgeberinnen und Herausgeber haben bislang dazu beigetragen, das anspruchsvolle und lebendige juristische Fachprogramm zu gestalten.
Dieses führt von der Rechtsgeschichte und Rechtsphilosophie über das Öffentliche Recht, Staatsrecht und Internationale Recht bis zum Wirtschafts-, Finanz- und Handelsrecht. Abgerundet wird all dies durch die Bereiche Strafrecht und die Kriminologie.

Bei Fragen zum Fachgebiet Rechtswissenschaft wenden Sie sich bitte an Herrn Guido Bellmann.
Neuerscheinungen

Negotiations with Interim Contracts -- Konstantin Barrmeyer

Die Strafbarkeit von Listenplatzmanipulationen -- Sonny Mark Bornhauser

La contrainte en droit. The constraint in law -- Ermanno Calzolaio, Pierre Serrand (Eds.)

Das virtuelle Sit-in als grundrechtlich geschützte Protestform? -- Leonie Dißmann

Korrespondierende Besteuerung gemäß § 32a KStG -- Till Gröne

Command Responsibility -- Simone Grün

Rechtliche Verankerung der Sozialen Arbeit im Gesundheitswesen -- Gerhard Igl

Beweisverwertungsverbote im Strafprozess: Rechtsstaatlichkeitsanforderungen an die Abwägungslehre -- Florian Neuber

Lebenslinien und Netzwerke junger Migranten nach Jugendstrafe -- Matthias Rau

Zusammenhänge zwischen der Verursachung von Verkehrsunfällen und dissozialem/kriminellem Verhalten -- Achim Roth

Die Verfolgung Unschuldiger -- Sarah Beatrice Thelen

Juristische Zeitgeschichte -- Thomas Vormbaum

mehr...
Empfehlungen

Hermann Reichold (Hg.)
Dienstgemeinschaft im 21. Jahrhundert
Christliche Unternehmenskultur auf dem Prüfstand

Kirchliche Einrichtungen sind in der säkularen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts mehr denn je darauf angewiesen, eine christliche „Unternehmenskultur• zu entwickeln, die unabhängig vom persönlichen Bekenntnis der Mitarbeitenden Glaubwürdigkeit und hohe Fachkompetenz nach innen und außen verbürgt. In diesem Band werden daher beispielhaft die Umsetzung von diakonischer „Corporate Governance• oder einrichtungsspezifischer Ethik-Richtlinien als Voraussetzung guter christlicher Unternehmenskultur dargestellt und diskutiert. Zudem werden die staatskirchenrechtlichen Möglichkeiten und Grenzen zur Auflockerung konfessioneller Loyalitätsobliegenheiten in den Blick genommen.

Professor Dr. Hermann Reichold lehrt Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht an der Universität Tübingen und leitet dort die Forschungsstelle für kirchliches Arbeitsrecht.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Jahrestagung der AEM
"Auf Augenhöhe - zur Bedeutung der Menschenwürde in Medizin und Gesundheitswesen": bei der Jahrestagung der Akademie für ETHIK IN DER MEDIZIN präsentiert der LIT Verlag das aktuelle Programm: vgl. die kompakte Übersicht LIT aktuell Medizinethik.
Unter den Titeln heben wir hervor
Zwischen Parteilichkeit und Gerechtigkeit
Forschung an humanen embryonalen Stammzellen

22.-24.09.2016, Universität Bielefeld,

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt