LIT Verlag Zum LIT Webshop


Psychologie Neuerscheinungen Empfehlung Hochbegabung
Psychologie

Die Psychologie blickt hinter den Menschen und erklärt bewusst unterbewusste Zusammenhänge, erkennt Schemata und Handlungsmuster, sie leistet einen Beitrag, den Menschen in seiner Gesamtheit verstehen zu lernen. Der LIT Verlag bietet Ihnen eine Vielzahl spannender Beiträge dazu an. Tauchen Sie ein in den Menschen und erfahren Sie mehr über sich und andere.

Bei Fragen zum Fachgebiet Psychologie wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Flucht, Trauma, Integration -- Klaus Baumann, Rainer Bendel, Déogratias Maruhukiro (Hg.)

Vom Umgang mit sich selbst und mit anderen -- Jörg Brunßen, Gerd Hilligweg

Die junge Psychoanalyse im Boudoir -- Die Freud-Im-Korb-Gruppe (Hg.)

Das Phänomen der zweiten Karriere -- Steffen Hillebrecht

Geschlechter - Wissen - Macht - Körper -- Ina Hunger, Maika Zweigert, Peter Kiep (Hg.)

Grenzen und Entgrenzung -- Hermes Andreas Kick, Manfred Oeming (Hg.)

L'éthique théologique chrétienne repensée -- Mate Lukac

N equals 1 -- Gerhard Mayer (Ed.)

Unterrichtsstörungen an Neuen Mittelschulen -- Doris Muhr

Ethische Dimensionen der ambulanten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie -- Franca Isabel Fee Putzke

Trauer als Weg zur Versöhnung -- Andrea Schmolke

Das Lernen und die Gruppe -- Thomas von Salis

Psychoanalysis of Technoscience -- Hub Zwart

mehr...
Empfehlungen

Hermes Andreas Kick
Psychiatrische Pharmakotherapie in der Schule von Paris
Objektivierung und die Entdeckung des Subjekts im 19. Jahrhundert: Cannabis, Modellpsychose und Narkoanalyse im Spannungsfeld von Materialismus und Spiritualismus

Die Geschichte der psychiatrischen Pharmakotherapie des 19. Jahrhunderts führt ins Zentrum jener Auseinandersetzungen, die uns auch im Blick auf aktuelle psychiatrische Forschungsfragestellungen nicht los lassen. Historische Forschung gibt sachliche und ethische Orientierung. Im Rahmen klinisch-psychiatrischen Erkennens und Handelns sind die epistemologischen Spannungsfelder von Objektivierung und der Respektierung des Subjekts und die ontologischen Dualitäten von materialistischen und idealistischen Prämissen bis heute von hoher Brisanz. Kenntnis der Konfliktfelder, die im 19. Jahrhundert die Kliniker bewegten, befähigen dazu, notwendige Zwischensynthesen für ethisch vertretbare klinische Forschungsansätze rascher zu finden und erfolgreicher zu verteidigen.

Prof. Dr. med. Hermes Andreas Kick, Universität Heidelberg, Direktor des Instituts für medizinische Ethik, Grundlagen und Methoden der Psychotherapie und Gesundheitskultur (IEPG), Mannheim.

mehr...

Aktuelle Meldungen

6. Münsterscher Bildungskongress
Das Internationale Centrum für Begabungsforschung (ICBF) veranstaltet vom 19. bis 22. September den 6. Münsterschen Bildungskongress unter dem Titel: "Begabungsförderung, Leistungsentwicklung, Bildungsgerechtigkeit - für alle!" Im Schloss der Universität Münster wird der LIT Verlag mit einem Stand vertreten sein und seine Publikationen zum Schwerpunkt "Hochbegabung" präsentieren. Informieren Sie sich über unser Fachprogramm und Publikationsmöglichkeiten, gerne auch im persönlichen Gespräch. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt