LIT Verlag Zum LIT Webshop


Politikwissenschaft Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-13683-1
Politikwissenschaft

Edward Kennedy prägte das Bonmot: "In der Politik ist es wie in der Mathematik: alles, was nicht ganz richtig ist, ist falsch."
Wissenschaftlichen Anspruch hat diese Aussage sicherlich nicht. Gleichwohl möchte der LIT Verlag seinen Leserinnen und Lesern das Politische "ganz richtig" darstellen und näher bringen.
Entsprechend breiten Raum bietet der LIT Verlag dem politikwissenschaftlichen Programm. Als ein Schwerpunkt ist die Friedens- und Konfliktforschung zu nennen. Unter anderem präsentiert der LIT Verlag das jährliche Friedensgutachten.
Weitere Schwerpunkte sind die Entwicklungspolitik, die Europäische Politik sowie die Internationale Politik. Aber auch in den Bereichen Politische Theorie und Ideengeschichte sowie Politikfeldanalyse pflegt der LIT Verlag ein diversifiziertes Programm.

Bei Fragen zum Fachgebiet Politikwissenschaft wenden Sie sich bitte an Herrn Guido Bellmann.
Neuerscheinungen

Politischer Extremismus im Vergleich -- Ralf Altenhof, Sarah Bunk, Melanie Piepenschneider (Hg.)

Ubi Utopia? Verfassungsrecht und Grundeinkommen -- Max Bauer

Vertrieben - Ankommen - Integration - damals und heute... -- Rainer Bendel (Hg.)

Warum unsere Demokratie scheitert -- Christoph Braunschweig, Thomas Alexander Geks

Towards a contextual transformational practical theology for leadership education in South Africa -- Gordon E Dames

Mutige Querdenker - der Wahrheit verpflichtet -- Georg Denzler

Internationale Organisationen und ihre Zivilisierungsbestrebungen: Die Geschichte der Weltgesundheitsorganisation -- Klaas Dykmann

Borderlands Orientalism or How the Savage Lost his Nobility -- Dominik Gutmeyr

Menschenrechte, Entwicklung und Governance in der internationalen Politik - Zielkonflikt oder Konvergenz? -- Miao-ling Lin Hasenkamp (Hg.)

Quo Vadis Rüstungsexport? -- Henning Horn

Der ländliche Raum -- Wilfried Kürschner (Hg.)

Totalitäre Versuchungen -- Leonid Luks

Fallbasierte Unterstützung von wissensintensiven Produktionsprozessen mit einem ontologiebasierten Expertensystem -- Tobias Maschler

Die Politik von Athenes Schild -- Sandra Nuy

Scharia und Grundgesetz -- Maximilian Ohlenschlager

Regulatorik aktuell - Auswirkungen der §§ 10c ff. KWG auf deutsche Sparkassen -- Ralf Jürgen Ostendorf, Markus Pins, Ralph U. Erhard

Die vorrangige Bedeutung des Grundsatzes der Beitragssatzstabilität bei Vergütungsvereinbarungen nach dem SGB V - eine sozial- und verfassungsrechtliche Betrachtung -- Stephan Peters

Zur Kritik des beschränkten Bildungsbegriffs in der öffentlichen Diskussion -- Christine Pichler

Rechtliche Bewertung rechtsextremistischer Versammlungen -- Felix Rauscher

La cuestión del reconocimiento en América Latina -- Gregor Sauerwald, Ricardo Salas Astrain (Eds.)

Vertrauensschutz in dynamischen Regulierungsgebieten am Beispiel des Energieeffizienzrechts -- Björn Schäfer

Regierungssysteme im Lichte von "Checks and Balances" -- Arno Scherzberg, Osman Can, Ilyas Dogan (Hg.)

Benchmarking im öffentlichen Sektor Deutschlands -- Nicole Schneider

Globalisierung, Utopie und Literatur -- Hans Ulrich Seeber

Die syrischen Kurden: Auswege aus dem Bürgerkrieg -- Ferhad Ibrahim Seyder

Kinderrechte sind Menschenrechte -- Daniela Steenkamp, Margit Stein (Hg.)

Hitlers System oder die Zerstörung der Gesellschaft -- Lutz Unterseher

Vergütung der stationären Langzeitpflege -- Christian Weiß

Grenzenlose Sicherheit? -- Peter Zoche, Stefan Kaufmann, Harald Arnold (Hg.)

An der Seite der Soldaten -- Klaus-Dieter Zunke

mehr...
Empfehlungen

Olivier Mentz, Marie-Luise Bühler (Hg.)
Deutsch-französische Beziehungen im europäischen Kontext
Ein vergleichendes Mosaik aus Schule und Hochschule

Mehr als 50 Jahre nach dem Elysee-Vertrag sind sowohl die deutsch-französischen Beziehungen als auch Europa großen Herausforderungen unterworfen. Der vorliegende Band bietet ein Mosaik aus Schule und Hochschule, das zum Nachdenken über Frankreich, Deutschland und Europa anregen soll und hat zum Ziel, die deutsch-französischen Beziehungen aus verschiedenen Blickwinkeln genauer zu beleuchten: Analysen von Schulbüchern, Vorstellung eines binationalen Studiengangs, bilingualer Unterricht als Beitrag zur Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich, geschlechtsbezogene Disparitäten zwischen den beiden Staaten sowie Überlegungen zur Frankreichstrategie des Saarlandes stehen im Fokus der diversen Beiträge.

Olivier Mentz ist Professor an der Pädagogischen Hochschule Freiburg und Programmbeauftragter für einen deutsch-französischen Lehramtsstudiengang

Marie-Luise Bühler war Mitarbeiterin im Café Europe der Pädagogischen Hochschule ist arbeitet als Lehrerin.


mehr...

Aktuelle Meldungen

Wilhelm Vydunas-Storost: litauischer Vordenker für Europa
Im Rahmen der diesjährigen Leipziger Buchmesse mit dem Schwerpunkt LITAUEN präsentiert Ost-West-Koordinator M. Danys zusammen mit der Großnichte des Autors, Brita Storost und der BÜRGERSTIFTUNG DETMOLD den neu aufgelegten PROGRAMM-Band von 1932:
Wilhelm Storost Vydunas, Sieben Hundert Jahre deutsch-litauischer Beziehungen

Weitere Veranstaltungen in Leipzig, Detmold, Berlin, Vilnius erfolgen in den Folgemonaten im Zusammenwirken mit europäischen und bilateralen Kulturinstitutionen sowie den Botschaften aus und in Litauen sowie „Lippe Europa“ u..v.m.

Eröffnung: Leipzig, DO 23.März 11h an Stand D 300 in Halle 4

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt