LIT Verlag Zum LIT Webshop


Politikwissenschaft Neuerscheinungen Empfehlung 978-3-643-14161-3
Politikwissenschaft

Edward Kennedy prägte das Bonmot: "In der Politik ist es wie in der Mathematik: alles, was nicht ganz richtig ist, ist falsch."
Wissenschaftlichen Anspruch hat diese Aussage sicherlich nicht. Gleichwohl möchte der LIT Verlag seinen Leserinnen und Lesern das Politische "ganz richtig" darstellen und näher bringen.
Entsprechend breiten Raum bietet der LIT Verlag dem politikwissenschaftlichen Programm. Als ein Schwerpunkt ist die Friedens- und Konfliktforschung zu nennen. Unter anderem präsentiert der LIT Verlag das jährliche Friedensgutachten.
Weitere Schwerpunkte sind die Entwicklungspolitik, die Europäische Politik sowie die Internationale Politik. Aber auch in den Bereichen Politische Theorie und Ideengeschichte sowie Politikfeldanalyse pflegt der LIT Verlag ein diversifiziertes Programm.

Bei Fragen zum Fachgebiet Politikwissenschaft wenden Sie sich bitte an Herrn Guido Bellmann.
Neuerscheinungen

Equal Access to Justice for All and Goal 16 of the Sustainable Development Agenda: Challenges for Latin America and Europe -- Helen Ahrens, Horst Fischer, Verónica Gómez, Manfred Nowak (Eds.)

Sport und Bewegung in Karlsruhe -- Stefan Eckl, Wolfgang Schabert

Burgsteinfurt während der NS-Zeit -- Willi Feld

Jugendrichter und Staatsanwälte im mehrsprachigen Gerichtssaal -- Alana Gramm

Vertrauen in der Stadt - Vertrauen in die Stadt -- Meike Hecker

"Ich hab' keine Zeit!" -- Ludwig Heuwinkel

Integration durch Mitbestimmung -- Günter Hinken

Salafismus in Deutschland -- Nina Käsehage

The Political Ecology of Drylands -- Sören Köpke

Kriege unserer Zeit -- Sascha Lange, Lutz Unterseher

Politische Dimensionen der deutschbaltischen literarischen Kultur -- Liina Lukas, Michael Schwidtal, Jaan Undusk (Hrsg.)

Die Prohibitionspolitik als Element sozialer Kontrolle -- Yannick Möller

Kreditvergabepraxis der Sparkassen und Genossenschaftsbanken -- Ralf Jürgen Ostendorf, Alena Rösen, Lena Marie Rettich

Vom Drucker zum politischen Verleger? -- Udo Schemmel

Das Dorf -- Annett Steinführer, Lutz Laschewski, Tanja Mölders, Rosemarie Siebert (Hg.)

Die Chronik von Morea -- Symeon Tsolakidis (Hg.)

mehr...
Empfehlungen

Walter M. Iber, Peter Teibenbacher (Hg.)
Österreich, Europa und die Welt
Internationale Beziehungen im 20. und 21. Jahrhundert

Anhand ausgewählter Beispiele beleuchtet der Sammelband die Prozesshaftigkeit von Geschichte aus österreichischer Perspektive: Es geht um innen- und außenpolitische Entwicklungen seit 1918, vor allem aber auch um die Positionierung und Rolle der Republik Österreich in Europa und in der Welt.

Expertinnen und Experten aus den Bereichen Geschichte, Rechtswissenschaften, Ökonomie, Demographie und Entwicklungspolitik spannen mit ihren Aufsätzen einen weiten Bogen: von den letzten Jahren der Habsburgermonarchie, den Krisen der Zwischenkriegszeit und dem Ende Österreichs durch den "Anschluss" 1938 über die Rolle der neutralen Alpenrepublik im Kalten Krieg, ihren Weg in die EU und ihre Bedeutung im Kontext einer (gesamt)europäischen Außenpolitik bis hin zur jüngsten Schulden-, Euro- und Finanzkrise und schließlich zur Rolle Österreichs in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit und in internationalen Organisationen.

PD Mag. Dr. Walter M. Iber, geb. 1979, Historiker; derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung in Graz.

Univ.-Prof. Dr. Peter Teibenbacher, geb. 1954, Historiker; seit 1986 am Institut für Wirtschafts-, Sozial- und Unternehmensgeschichte der KF-Universität Graz beschäftigt.


mehr...

Aktuelle Meldungen

LIT Autor in SWR zu "Jerusalem & Naher Osten"
Am kommenden Samstag, den 23.02. um 14.05 Uhr, berichtet der SWR2 in seiner Sendung Lesezeichen über den aktuellen Titel "Jerusalem, Muristan und andere Wege in Nahost" von interreligiösen Begegnungen zwischen Israel, Palästina und den Nachbarstaaten in Jerusalem" unseres Autors Uwe Gräbe. Ein Buch, das von interkulturellen und -religiösen Grenzgängen zwischen Christen und Moslems und einer friedlichen Koexistenz auf heiligem Boden erzählt.

Nähere Informationen zum Buch gibt es hier

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt