LIT Verlag Zum LIT Webshop


Philosophie Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-90845-2
Philosophie

Philosophie ist längst nicht mehr "Königsdisziplin". Im Reflex auf globale Krisen der Zivilisation, der Natur und der Zeit ent- und verwirft sie - theoretisch und praktisch - Kriterien für Kritik und Neu-Konstruktion. Philosophie-Titel im LIT Verlag profitieren von einem herausfordernden Programmumfeld im Blick auf Grundprobleme von Recht und Religion, Geschichte und Gesellschaft. Schwerpunkte sind politische Philosophie, medizinische Ethik und Dialog der Kulturen.

Bei Fragen zum Fachgebiet Philosophie wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Michael J. Rainer.
Neuerscheinungen

Sprachliche Bildung im Philosophieunterricht -- Vanessa Albus, Magnus Frank, Thomas Geier (Hg.)

Jahrbuch 2015 -- Thomas Altfelix, Reinhard Aulke, Harald Freter, Renate Semler (Hg.)

Ubi Utopia? Verfassungsrecht und Grundeinkommen -- Max Bauer

L'art de romantiser le monde -- Laure Cahen-Maurel

Les Transitions de vie -- Diane du Val d'Éprémesnil, Régis Burnet, Henri Derroitte, Eric Gaziaux (Éds.)

Mensch - Tier - Ethik im interdisziplinären Diskurs -- Annette Förster, Wulf Kellerwessel, Carmen Krämer (Hg.)

Offenheitszwang -- Gesa Foken

Leben und Tod -- Roland Harweg

Menschenrechte, Entwicklung und Governance in der internationalen Politik - Zielkonflikt oder Konvergenz? -- Miao-ling Lin Hasenkamp (Hg.)

Erfahrungstheoretische Begründung ästhetischer Erziehung -- Hansjörg Hohr

Schuld und Freiheit -- Arnold Huijgen, Cees-Jan Smits, Eberhard Lempp (Hg.)

Freude am Philosophieren -- Norbert Huppertz, Maren Barleben

Auf dem Weg zu einer inter-kontextuellen Ethik -- Christian J. Jäggi

Es gibt keinen Tod -- Gottfried Kawalla

Totalitäre Versuchungen -- Leonid Luks

Der Slogan als Abkömmling des Zauberspruchs -- Monika Mühlpfordt

La cuestión del reconocimiento en América Latina -- Gregor Sauerwald, Ricardo Salas Astrain (Eds.)

Phänomene des Menschseins -- Claudia Mariéle Wulf

mehr...
Empfehlungen

Dong Yang
Selbstbildung und Sprachwelt
Grundzüge eines abendländisch-nachmetaphysischen Denkens im Ausgang vom seinsgeschichtlichen Denken Heideggers

Seit der Veröffentlichung der Beiträge zur Philosophie (Vom Ereignis) und der darauf bezogenen Literatur wird es immer deutlicher, dass sich das späte Denken Heideggers von Anfang an durch die seinsgeschichtliche Gestalt ausgezeichnet hat. Angefangen mit der Untersuchung zum Kehre-Problem bei Heidegger versucht diese Arbeit, die Problematik, d. h., wie das seinsgeschichtliche Denken erfasst werden kann, aufzulösen.

Dong Yang ist Assistenz-Professor an der Xi'an Jiaotong Universität, V.R.China.

mehr...

Aktuelle Meldungen

6. int. Huxley-Symposium, Almeria April 2017
Der Herausgeber Prof. Bernfried Nugel (WWU Münster) präsentiert die internationale Reihe „Human Potentialities“. Studien zu Aldous Huxley & zeitgenössischer Kultur und sowie innerhalb der Serie Aldous Huxley Annual den Band Bernfried Nugel, Aldous Huxley Annual. Das sechste International Aldous Huxley Symposiums steht unter dem Thema ALDOUS HUXLEY IN EUROPE. Nähere Information über Huxley Forschungsstelle der WWU Münster, c/o Prof. Dr. Bernfried Nugel nugel@uni-muenster.de Tgaungskoordination über Prof. Jesús Isaías Gómez López, Univ. ALMERÍA, 19-21 April, 2017

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt