LIT Verlag Zum LIT Webshop


Literatur- und Sprachwissenschaft Neuerscheinungen Empfehlungen 3-643-14130-9
Literaturwissenschaft

Das Programm der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaften im LIT Verlag bietet Einführungen in literaturwissenschaftliches Basiswissen sowie Studien zu bestimmten Epochen und zur Gattungsgeschichte. Es werden Brücken geschlagen zwischen Literatur, Medien und Kunst. Titel zur Theaterwissenschaft und Translationswissenschaft vervollständigen das lebendige Programmsegment.

Bei Fragen zum Fachgebiet Literatur- und Sprachwissenschaft wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Mapping Multilingualism in 19th Century European Literatures. Le plurilinguisme dans les littératures européennes du XIXe siècle -- Olga Anokhina, Till Dembeck, Dirk Weissmann (Eds.)

Der Wiener Kreis - Aktualität in Wissenschaft, Literatur, Architektur und Kunst -- Ulrich Arnswald, Friedrich Stadler, Peter Weibel (Hg.)

Vom Liebespfand zur Singlebörse -- Inga Baumann, Slaven Waelti (Hg.)

Voices from Necropolis -- Sara Khorshidi

Untersuchungen zu den Gleichnissen in Ovids Metamorphosen -- Wilko Lücht

Aldous Huxley and Self-Realization -- Dana Sawyer, Julian Piras, Uwe Rasch (Eds.)

Rilkes Gedicht "Der Tod Moses" -- Walter Simon

Erotisches In-der-Welt-sein -- Ulrich Tschierske

Die Rabbis von Pschis'che und Kotzk -- Menashe Unger

mehr...
Empfehlungen

Britta Benert, Rainier Grutman (Éds.)
Langue(s) et littérature de jeunesse

Der Thematik der Sprache bzw. Sprachen in der Kinder- und Jugendliteratur widmet sich der Band unter drei Gesichtspunkten: Sprachenerwerb als Möglichkeit, die Welt zu erfassen, die Beziehung zwischen Identitäten und Sprache(n), erfundene Sprachen und deren Übersetzungsproblematik. Die 13 Beiträge umfassen ein mehrsprachiges Textkorpus unterschiedlichster Gattungen. Ausgangsprinzip aller Studien ist die dezidierte Aufwertung der Kinder- und Jugendliteratur gegenüber der allgemeinen Literatur.

Les articles r'eunis dans ce recueil 'etudient des oeuvres destin'ees a la jeunesse dans lesquelles la (ou les) langue(s) constitue(nt) un enjeu, a l'instar de ce qui se passe dans la litt'erature « g'en'erale ». La question est envisag'ee sous trois angles : l'apprentissage des langues comme apprentissage du monde, le rapport entre langue(s) et identit'es, les langues invent'ees et leur traduction. Autant de pistes polyglottes qui sont explor'ees ici dans plusieurs genres et traditions : francaise et allemande, britannique et am'ericaine, mais 'egalement belge et portugaise, polonaise, russe et tcheque, voire dans une perspective weltlitt'eraire frqq (Knauth).

mehr...

Aktuelle Meldungen

Leiziger Buchmesse 2019 - Leipzig liest
Der Preis der Eintracht - Jüdisches Leben

BUCHVORSTELLUNG - Literatur aus Mittel- und Osteuropa, Leipzig liest international

23. März 2019 | 13:00 - 13:30 Uhr
Ort:Forum OstSüdOst, Halle 4, Stand E501

Markas Petuchauskas
Der Preis der Eintracht
Erinnerungen, Künstlerportraits, kulturelle Wechselbeziehungen im Willnaer Ghetto und im Theater von Vilnius.

Mitwirkende: Markas Petuchauskas, Markus Roduner
Veranstalter: Lithuanian Culture Institute

"Der Preis der Eintracht" erzählt vom Leben und dem Theater im Wilnaer Getto. Von der Rettung des Autors durch Mitbürger mit Gewissen. Vom Leben als Jude und Intellektueller unter der Sowjetherrschaft und später im wieder freien Litauen. Vom Engagement für das Wiederaufleben der jüdischen Kultur in Vilnius und ganz Litauen sowie dem Einsatz für den Dialog der Kulturen. Der Leser trifft auf weltberühmte und weniger bekannte Litwaken. Und schließlich berichtet Markas Petuchauskas von der exemplarischen Geschichte seiner Familie, deren Mitglieder über die ganze Welt verstreut leben. Ein Buch, das zur Versöhnung und Eintracht aufruft und ihren Preis aufzeigt.

Der Preis der Eintracht
https://www.leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/33650

Leipziger Buchmesse 21.-24. März 2019
Besuchen Sie den LIT Verlag in der Halle 3 am Stand G208 !

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt