LIT Verlag Zum LIT Webshop


Kunst f Musik Neuerscheinungen Empfehlung Kunstkatalog
Kunst/Musik

Bildende Kunst, Darstellende Kunst und Musik - das Programmsegment spiegelt die thematische Vielfalt der Schönen Künste. Vielfältig sind aber auch unsere Buchgattungen in diesem Bereich:
Neben wissenschaftlichen Publikationen erscheinen hochwertige Bildbände und repräsentative Ausstellungskataloge.

Bei Fragen zum Fachgebiet Kunst/Musik wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Musiklernwelten erkennen und gestalten -- Natalia Ardila-Mantilla

Doing Gender in Medien-, Kunst- und Kulturwissenschaften -- Rosemarie Buikema, Kathrin Thiele (Hg.)

L'art de romantiser le monde -- Laure Cahen-Maurel

Futurismus -- Irene Chytraeus-Auerbach, Georg Maag (Hg.)

Offenheitszwang -- Gesa Foken

Die Hiob-Rezeption in der Musik des 20. Jahrhunderts -- Daniel Fromme

Kognitive Aktivierung im Musikunterricht -- Heike Gebauer

Die Gitarrenverzerrung in der Rockmusik -- Jan-Peter Herbst

Salzburgs Hymnen von 1816 bis heute -- Thomas Hochradner (Hg.) unter Mitarbeit von Julia Lienbacher

Biblische Lieder zu Karfreitag bis Ostern -- Hannelore Jauss

Deutsch-Türkische Beziehungen im Jahrhundert zwischen Erstem Weltkrieg und Gegenwart -- Paul Leidinger, Ulrich Hillebrand (Hg.)

Ferenc Erkels "Bánk bán" unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der Melinda und ihrer Interpretation durch Karola Ágai -- Csaba Némedi

Singen -- Inka Neus

Joint (Ad)venture Music -- Monika Oebelsberger

Menschen Mächte Monumente -- Robert Schediwy

"Ein Hoch auf uns..." -- Harald Scholz

Ästhetische Kompetenz - nur ein Schlagwort? -- Michaela Schwarzbauer, Monika Oebelsberger (Hg.)

Globalisierung, Utopie und Literatur -- Hans Ulrich Seeber

"And God is never far away" -- Matthias Surall

Sono auribus viventium -- Wolfgang Vögele

Norwegian Native Art -- Imke von Helden

mehr...
Empfehlungen

Inna Hofmann
Kulturförderung der Musik
Voraussetzungen substantieller Entwicklung von Popmusik unter Berücksichtigung stadtspezifischer Sounds am Beispiel von Hamburg, Paris und London

Hamburger Schule, French Electro, Britpop - was hat die Etablierung dieser Genres, die so eng mit ihrem Entstehungsort verknüpft sind, bewirkt? Basierend auf Leitfadeninterviews mit Musikern aus Hamburg, Paris und London, zeichnet diese Arbeit authentische Wahrnehmungen der Kulturförderung dieser Musikstädte. Mit Blick auf die spezifischen kulturpolitischen Fördermaßnahmen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien (Künstlersozialkasse, Intermittent du spectacle, Clubsystem) werden Verbesserungsvorschläge für die aktuelle Kulturförderpraxis in Deutschland und Erfolgsfaktoren einer musikalischen Laufbahn beschrieben.

Mag. art. Inna Hofmann studierte Systematische Musikwissenschaft an der Universität Hamburg. Diese Arbeit entstand zwischen 2012 und 2015 im Rahmen der Promotion (Dr. phil.).

mehr...

Aktuelle Meldungen

Neuer Katalog "Kunstgeschichte" erschienen
Der LIT Verlag präsentiert den aktuellen Katalog "Kunstgeschichte". Informieren Sie sich über sämtliche Neuerscheinungen in Kunst, Architektur und Design. Wir danken allen Herausgeber/innen und Autor/innen, die durch Ihre Publikationen zum Gelingen dieses Katalogs beigetragen haben. Gerne senden wir Ihnen ein Exemplar zu.
Die elektronische Fassung des Kataloges steht unter
http://www.lit-verlag.de/kataloge/Kunst.pdf
zum Download bereit.

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt