LIT Verlag Zum LIT Webshop


Geschichte Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-13762-3
Geschichtswissenschaft

Die "Geschichtwissenschaft" pflegt der LIT Verlag seit Jahren als eigenständigen Programmschwerpunkt. Das Verlagsprogramm bildet das Fach umfassend und differenziert ab. Unsere Schriftenreihen eröffnen thematische Zugänge zu den wichtigen Epochen (Altertum, Mittelalter, Frühe Neuzeit, Neuzeit, Zeitgeschichte) und zu einer Fülle von relevanten Teildisziplinen ( u.a. Medizin-, Kirchen-, Kultur-, Geschlechter-, Wirtschafts-, Bildungs-, Wissenschaftsgeschichte).

Bei Fragen zum Fachgebiet Geschichtswissenschaft wenden Sie sich bitte an Herrn Veit Hopf.
Neuerscheinungen

Geschichte der Verehrung der Jungfrau Maria von Copacabana - auf der Grundlage neuer Quellen -- Erika Aldunate Loza

Die spanische extreme Rechte zwischen Metapolitik und Politik -- Fabian Altemöller

Humanismus Gottes -- Dieter Andresen

Der Friedensauftrag Europas -- Wolfgang Behringer, Wolfgang Kraus, Heinrich Schlange-Schöningen (Hg.)

Geschichtsschreibung und Erinnerungskultur im europäischen Kontext -- Rainer Bendel, Robert Pech (Hg.)

Befreite Erinnerung -- Rainer Bendel, Josef Nolte (Hg.)

Frühe religionsphilosophische Schriften -- Isaac Breuer

The Guodian Bamboo Slips Lao Zi -- Hou Cai

Futurismus -- Irene Chytraeus-Auerbach, Georg Maag (Hg.)

Der Midrasch Sifre Zuta -- Alexander A. Dubrau

Beuroner Forum Edition 2016/17 -- Peter Häger, Jakobus Kaffanke (Hg.)

Geist des Konzils oder Geist von 1968? -- Benedikt Hampel

Notwendige Unzulänglichkeit -- Nina Heindl, Véronique Sina (Hg.)

Salzburgs Hymnen von 1816 bis heute -- Thomas Hochradner (Hg.) unter Mitarbeit von Julia Lienbacher

Lehrerinnen- und Lehrerbildungsregion Zentralschweiz -- Christina Huber

Seuchenätiologie um 1871 -- Sonja Jüde

"Wir schaffen das!"? -- Wilfried Kürschner, Joachim Kuropka, Hermann von Laer (Hg.)

Das Unheil der politischen Utopie -- Hellmuth Kiowsky

Krise, Krieg und Neuanfang -- Miroslav Kunstat, Jaroslav Sebek, Hildegard Schmoller (Hg.)

Pietismus - Neupietismus - Evangelikalismus -- Frank Lüdke, Norbert Schmidt (Hg.)

Die Würde der menschlichen Person -- Adrian Loretan (Hg.)

Fürstbischof - Putschist - Landesherr -- Carolin Pecho

Das austrofaschistische Österreich 1933-1938 -- Emmerich Talos unter Mitarbeit von Florian Wenninger

Die Verfolgung Unschuldiger -- Sarah Beatrice Thelen

Sieben Hundert Jahre deutsch-litauischer Beziehungen -- Wilhelm Storost Vydunas

Karl Knaake - Begründer der Weimarer Lutherausgabe -- Ilse Zelle

mehr...
Empfehlungen

Simone Grün
Command Responsibility
Das völkerstrafrechtliche Prinzip der Vorgesetztenverantwortlichkeit in der deutschen öffentlichen Debatte von 1945 bis in die Gegenwart

Command Responsibility ist das völkerstrafrechtliche Konzept, mit dem der militärische Vorgesetzte für Verletzungen des Völkerstrafrechts durch ihm unterstellte Soldaten verantwortlich gemacht werden kann. Im Zuge der Aufarbeitung des Zweiten Weltkriegs entwickelt, entspannen sich um Command Responsibility immer neue intensive Debatten, welche die Akzeptanz - oder Ablehnung - des Völkerstrafrechts durch die deutsche Öffentlichkeit widerspiegelten. In fünf Fallstudien untersucht die vorliegende Studie anhand dieser öffentlichen Debatten den Stellenwert des Völkerstrafrechts in der Bundesrepublik Deutschland von den Nürnberger Prozessen bis in die jüngste Gegenwart.

Simone Grün ist Oberstleutnant der Bundeswehr und Sprecherin am Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Potsdam.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Buchpräsentation: GSG9 - Stärker als der Terror
Die Herausgeber Dr. Ulrike Zander und Harald Biermann präsentieren gemeinsam mit dem Autor Ulrich Wegener das Werk zum GSG9.

https://www.hdg.de/haus-der-geschichte/veranstaltungen/gsg-9-staerker-als-der-terror-2017-06-13/details/

Di, 13. Juni, ab 19 Uhr, Haus der Geschichte, Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt