LIT Verlag Zum LIT Webshop


Geschichte Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-14116-3
Geschichtswissenschaft

Die "Geschichtwissenschaft" pflegt der LIT Verlag seit Jahren als eigenständigen Programmschwerpunkt. Das Verlagsprogramm bildet das Fach umfassend und differenziert ab. Unsere Schriftenreihen eröffnen thematische Zugänge zu den wichtigen Epochen (Altertum, Mittelalter, Frühe Neuzeit, Neuzeit, Zeitgeschichte) und zu einer Fülle von relevanten Teildisziplinen ( u.a. Medizin-, Kirchen-, Kultur-, Geschlechter-, Wirtschafts-, Bildungs-, Wissenschaftsgeschichte).

Bei Fragen zum Fachgebiet Geschichtswissenschaft wenden Sie sich bitte an Herrn Veit Hopf.
Neuerscheinungen

Denkträume -- Hayrettin Ökcesiz

Entwicklungen der Strafverteidigung -- Jörg Arnold

Der Wiener Kreis - Aktualität in Wissenschaft, Literatur, Architektur und Kunst -- Ulrich Arnswald, Friedrich Stadler, Peter Weibel (Hg.)

Geschichte und Gerechtigkeit -- Aleida Assmann, Jan Assmann, Oliver Rathkolb (Hg.)

Die Metamorphose des Staatssozialismus -- Peter Bachmaier

Bekehren, Betreuen, Beteiligen - Kirche, Vereinskultur und kirchliche Gebäude in Ludwigshafen am Rhein 1855-1945 -- Stefan Bauer

Deutsche Sportwissenschaft in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus -- Jürgen Court

Schutzjuden - Bürger - Verfolgte - Vergessene -- Willi Creutzenberg

Ad bellum Sacri Romano-Germanici Imperii solenne decernendum II -- Sven Düwel

Die britische Iranpolitik 1946 - 1954 -- Sabine Deutzmann

Prophetie im Prekären -- Nicole Grochowina, Herbert Lauenroth, Lothar Penners (Hg.)

In den Fängen des roten Drachen -- Wendelin Gruber

Carl Schmitt und die Krise des gegenwärtigen Liberalismus -- Andreas Heuer

Die frühneuzeitliche Stadt als Knotenpunkt der Kommunikation -- Martin Holý, Michaela Hrubá, Tomás Sterneck (Hg.)

Dietrich Bonhoeffer -- Traugott Jähnichen, Pascal Bataringaya, Olivier Munyansanga, Clemens Wustmans (Eds.)

"Der Papst ändert keine einzige Lehre, und doch ändert er alles." -- Elmar Kos (Hg.)

Schleiermachers "Reden" - nachreflektierend interpretiert -- Hans-Olof Kvist

Die Ausbildung für den Pfarrdienst im Wandel der Zeiten - 200 Jahre Theologisches Seminar Herborn -- Holger Ludwig, Peter Scherle (Hg.)

Das Alte Testament im Rahmen der antiken Religionen und Kulturen -- Manfred Oeming (Hg.)

Igbo-Religion und Christentum - ein unversöhnlicher Gegensatz? -- Henry Chukwudi Okeke

Wirtschaftlicher Alltag und Evangelium -- Andreas Pawlas

Der spanische Franciscanismo in der Neuen Welt -- Stephanie Righetti-Templer

Aldous Huxley and Self-Realization -- Dana Sawyer, Julian Piras, Uwe Rasch (Eds.)

Elias Schrenks Evangelisationspredigt und Evangelisationspraxis -- Werner Schmückle

Forschen - Vermitteln - Bewahren -- Rebecca Schwoch, Kai Sammet (Hg.)

Opera as Institution -- Cristina Scuderi, Ingeborg Zechner (Eds.)

Spuren der Geschichte -- Werner Simon

Die Rabbis von Pschis'che und Kotzk -- Menashe Unger

Gesichter des Krieges -- Lutz Unterseher

Sagt's weiter! -- Gerhard Vibrans

Existentia Hermeneutica -- Andrzej Wiercinski

Hermeneutics of Education -- Andrzej Wiercinski

mehr...
Empfehlungen

Magdalena Latkowska
"Sozialismus-Pädagogen" oder "Klassenfeinde"?
Die Haltung der DDR-Schriftsteller zum Aufstand des 17. Juni 1953, Mauerbau 1961 und Mauerfall 1989

Zentrales Ziel dieses Buchs ist die Darstellung der literarischen Kreise in der DDR in Bezug auf die Reaktionen der Schriftsteller auf die wichtigsten, umwälzenden politischen Ereignisse innerhalb des Landes: den Juni-Aufstand 1953, den Mauerbau 1961 und anschließend den Mauerfall 1989. Das Bild ist dreidimensional: Den im Umriss geschilderten politischen Ereignissen folgt die Darstellung der gesellschaftlichen Reaktionen. Die Stellungnahmen und Verhaltensweisen der Schriftsteller werden auf detaillierte Motive und auf die bedeutende Rolle der Generationenzugehörigkeit für etliche Entscheidungen untersucht und kategorisiert. Es wird ein vieldimensionales und breitgefächertes Bild der literarischen Kreise und ihres politischen Engagements gezeichnet, das zahlreiche komplizierte kontextuelle und menschliche Bezüge aufweist. Auch Reaktionen der BRD-Schriftsteller werden mit einbezogen. Die Quellenbasis für die Arbeit bilden größtenteils unveröffentlichte Archivmaterialien, dank denen das Bild sehr authentisch und plastisch wirkt.

Dr. habil. Magdalena Latkowska, Dozentin für Literaturwissenschaft an der Universität Warschau. Autorin zahlreicher Publikationen über die Verflechtungen von Literatur und Politik in der BRD und in der DDR.

mehr...

Aktuelle Meldungen

LIT Autoren: 'Konzert zum Westfälischen Frieden'

Prof. Norbert Ammermann (an der sitar, Indische Ragamusik mit indischer Violine und Tabla), Herausgeber der LIT Reihe Musik und Religion / Religion und Musik
und Andreas Schmidt (Orgel und Vortrag) laden zum Konzert. Schmitt, Mit Autor des stark beachteten Bandes
Sigrid Lampe-Densky, Andreas Schmidt
Gottes Klang
Verkündigung des Evangeliums in Wort und Musik
Bd. 4, 2018, 336 S., 24.90 EUR, br., ISBN 978-3-643-14116-3
Reihe: Musik und Religion / Religion und Musik

bringt Orgelmusik von Buxtehude, Gorup, Stanley und Lefébure-Wely.
Anschließend Podiumsdiskussion "Die Zukunft der Kirchenmusik"

DI 22.Okt. 2019, 19.30h Erlöserkirche Münster, Friedrichstr. 10, 48145 Münster


weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt