LIT Verlag Zum LIT Webshop


Germanistik Neuerscheinungen Empfehlung 3-643-11655-0
Germanistik

Das germanistische Programm des LIT Verlags verbindet Vergangenheit und Zukunft sowie Literatur, Sprache, Kultur und Medien. Es bietet Schwerpunkte im Bereich Mediävistik wie auch in moderner Literatur. Sprachwissenschaftliche Untersuchungen finden ebenso ihren Platz wie medien- und kulturwissenschaftliche Titel.

Bei Fragen zum Fachgebiet Germanistik wenden Sie sich bitte an Herrn Martin W. Richter.
Neuerscheinungen

Alfred Polgars Theaterkritiken -- Elisabeth Attlmayr

Franz Spunda (1890-1963) -- Christoph Fackelmann, Herbert Zeman (Hg.)

Die Maske des Mönchs -- Birte Grages

Leben und Tod -- Roland Harweg

Sprechen über Texte -- Ina Lammers

Österreichische JournalistInnen und PublizistInnen im Spanischen Bürgerkrieg 1936 - 1939 -- Edgar Schütz

Gegen den Strich -- Arvi Sepp, Gunther Martens (Hg.)

Aus dem Briefwechsel zwischen Rainer Maria Rilke und dem Taxis-Hohenloheschen Familienkreis -- Walter Simon (Hg.)

Willehalm von Orlens -- Rudolf von Ems

Wärmeeinsparung durch elektronische Heizkörperthermostate in Wohnungen - Vergleich einer konventionellen Berechnung mit einer Clusteranalyse -- Wilhelm Wall

mehr...
Empfehlungen

Melania Ait-Mekourta
Schreiben und Gehen
Schreibdidaktische Erkundungen

Dieser Band untersucht das didaktische Potenzial der Verbindung von Schreiben und Gehen. Der erste Teil gibt - am Beispiel der Epoche der "Aufklärung" - phänomenologisch-psychologische Einblicke in die Kulturgeschichte des Spaziergangs. Mit den Aspekten Wahrnehmung, Sehen, Gefühl, Rhythmus und Haltung werden Wesensmerkmale des Spaziergangs prototypisch herausgearbeitet. Gleichzeitig erfolgen Überlegungen, welche Relevanz die genannten Verbindungspunkte für das Schreiben haben und wie sie sich in die Schreibdidaktik integrieren lassen. Im zweiten Teil werden unterrichtliche Anwendungsfelder umrissen, die eine sinnvolle Kombination von Schreiben und Gehen ermöglichen.

mehr...

Aktuelle Meldungen

Schwerpunkt die Niederlande & Flandern
Mit Blick auf den diesjährigen Ehrengast der Frankfurter Buchmesse verweisen wir auf die Reihe Studienbücher zu Sprache, Literatur und Kultur in Flandern und den Niederlanden. Die drei bislang vorliegenden EINFÜHRUNGSBÜCHER sind leicht verständlich und richten sich nicht nur an Studierende: vgl. etwa

Grundkurs Literatur aus Flandern und den Niederlanden I

Buchmesse Frankfurt 18.-21.10.2016

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt